Aufwärts stolpern
Aufwärts stolpern
Lukas P. Huber und Anna Näf
02-02: «Sabrina Müller, wie wird Kirche neu?»
47 minutes Posted Aug 29, 2021 at 3:00 pm.
0:00
47:28
Download MP3
Show notes
Kirchgemeinden sind nicht bedroht durch Fresh Expressions of Church, aber durch blindes Vertrauen in die Institution

Die reformierte Kirche hat zu wenig Pfarrerinnen und Pfarrer - aber Priester hätte sie eigentlich genug.

Laut Sabrina Müller schwebt das «Allgemeinen Priestertum» zwar als Konzept durch die Kirchenlandschaft, aber in der Praxis fasst es viel zu selten Fuss. Um Laien darin zu fördern, die Gemeinde zu gestalten, sollten Pfarrpersonen weniger leiten und mehr coachen.

Nicht für, sondern mit Menschen zusammen Kirche zu gestalten, das ist auch die Grundlage, auf welcher «Fresh Expressions of Church» beruhen. Sabrina Müller forschte dazu im Rahmen ihrer Dissertation, während sie selbst solche neuen Formen ausprobiert und begleitet hat. Sie spricht mit Anna und Lukas darüber, welche theologischen und strukturellen Voraussetzungen es braucht, damit Fresh X entstehen können. Lukas ist überrascht, dass eine Mehrheit der Fresh X von lokalen Kirchgemeinden initiiert werden. Sabrina Müller empfiehlt deshalb: «Manchmal lohnt es sich, einfach selbst auszuprobieren, und nicht zuerst auf die Institution zu warten.»

Fresh X reagiert auf eine gesellschaftliche Veränderung: Postmoderne Menschen konstruieren ihr Weltbild nicht auf der Grundlage der besten Argumente, sondern übernehme jene Überzeugungen, welche sich in ihrem Leben als relevant erweisen. Deshalb lasst uns Kirche leben, Glauben fühlen und vom Geist bewegt werden.

Hinterlasst gerne einen Kommentar unten auf der Seite https://aufwaerts-stolpern.podigee.io/7-01-07

Kontakt mit den Hosts: aufwaerts-stolpern@ref-sh.ch