Detailed
Compact
Art
Reverse
August 8, 2019
Meine Klangmeditation zum Abschied des Podcasts lässt sich etwas schwer beschreiben, aber wer de Arbeit von Eckhart Tolle kennt, wo es darum geht, sich immer mehr des Beobachters hinter unseres Ichs bewusst zu werden und vielleicht auch die Arbeit von Dr. Joe Dispenza, der mit seinen Workshops wunderschöne Heilerfolge erreicht, indem er den Zusammenhang zwischen unseren Gedanken und Gefühlen, unserer Körperchemie und unseren Gehirnwellen einerseits und unserer Gesundheit und das, was wir uns in unserem Leben kreieren andererseits auf neuster, wissenschaftlicher Basis erklärt und eine Änderung dieses alten Ich´s über eine regelmäßige Meditationspraxis bewirkt, der wird sehr viel mit dieser Klangmeditation anfangen können. Falls Du neugierig geworden bist, es lohnt sich sehr, sich mit diesen Lehrern zu beschäftigen! Sie haben für mich vieles im Nachhinein erklärt, was ich über die Jahre selber erfahren haben und so konnte ich viel besser auch meinen Verstand von der Wichtigkeit meines Weges überzeugen! :-) Für alle, die die beiden nicht kennen, ist diese Klangmeditation ganz wundervoll dazu geeignet, abzuschalten, aus dem gewohnten Denken auszusteigen, in den Raum des Nichts einzutreten und dem Körper die Möglichkeit zu geben, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, in dem wir während dieser Klangmeditation mit unserem gewohnten Ich, das an so vielem festhält, was uns nicht gut tut, aus dem Weg gehen. Spannend finde ich immer, dass, falls ich mal Schmerzen habe, diese tatsächlich nicht vorhanden sind, wenn ich mit Hilfe einer Klangmeditation in diesen Zustand gelange und sie erst wieder auftauchen, wenn mein gewohntes Denken erneut einsetzt. Mehr zu diesem Thema findet Ihr auf meiner neuen Webseite www.soundofhealingarts.com, wo es auch in Zukunft Blogartikel und weitere Klangmeditationen geben wird, rund um das Thema, mit einem gesunden MInd- und Gefühlsset Meister seiner eigenen Schwingung und damit Schöpfer seines Lebens zu werden. Mit dieser Klangmeditation möchte ich mich mit meinem Podcast bei Euch verabschieden und Euch alles Liebe und wundervolle Begegnungen und Erlebnissse auf Eurem Weg zum Schöpfer Eures Lebens wünschen! Auf dass Ihr alle Euer Potential entfalten und unsere Welt mit Euch bereichern könnt! Alles Liebe, Petra Schilske www.soundofhealingarts.com P.S. Der Podcast bleibt noch eine Weile online, bevor ich ihn herausnehme, damit Ihr Euch noch alle Folgen sichern könnt, die Ihr gerne behalten möchtet! P.P.S. Die Aufnahme des Flußes ist wieder beim Fluß Sanagra am Comer See entstanden. Diese Mal an einer Stelle, wo er etwas breiter ist und dadurch sanfter fließt. Die Schmetterlingsbüsche stehen dort tatsächlich in einer Vielzahl am Ufer und sie sind wirklich voll mit bunten Schmetterlingen in allen Farben und Formen. Auch der Glitzersand ist dort vorhanden, aus zermahlenen Steinen mit Glimmer. Ich wünsche Euch viel Freude und Entspannung in dieser zauberhaften Landschaft! Ich werde für Euch in meinen Blog auf meiner neuen Internetseite die nächsten Tage zwei Videos vom Fluß Sanagra stellen, dann könnt Ihr Euch selber ein Bild machen... :-)
August 8, 2019
Hiermit möchte ich mich von meinem Podcast bei Euch verabschieden und mich bei allen bedanken, die mir über so viele Jahre die Treue gehalten haben! Dankeschön!!!!! Danke für Eure Mails, für Eure Rezensionen, für Eure Sternchen, für Euer Zuhören, für Euer Vertrauen! Die Klangmeditation sind nicht vorbei, Ihr findet mich auch weiterhin auf meiner neuen Internetseite www.soundofhealingarts.com. Dort wird es regelmäßig neue Klangmeditationen geben, alte Podcastfolgen neu aufgenommen und Blogeinträge rund um das Thema bewusster Schöpfer seines Lebens zu sein. Alles Liebe für Euch, ein riesiges Dankeschön an Lord_gurky69 und an Sebastian vom Lebe Dich bewusst-Podcast für Eure wundervollen Rezensionen! Petra Schilske www.soundofhealingarts.com
January 9, 2019
Für Rita. Ein herzliches Dankeschön für Ihre Klangschale (sie ist mit dabei :-) und Ihre Spende! Laß Dich in dieser Klangmeditation von den puren Tönen der Klangschalen in den Raum der Stille, der Leere und somit in eine tiefe Meditation und die damit verbundene Möglichkeit für die Aktivierung Deiner Selbstheilungskräfte führen. An diesem NIcht-Ort tritt das Ich in den Hintergrund und damit auch die dem Ich zugehörigen Glaubens- und Gefühlsmuster. Alles was Dich eventuell belastet, kann hier viel leichter losgelassen werden. Vielleicht machst Du durch regelmäßiges Hören die Erfahrung, dass Du auch nach der Rückkehr in Dein „Ich-Sein“ leichter alles loslassen kannst, was nicht stimmig für Dich ist. Ab und zu die Stille auch im Alltag zu genießen, zu integrieren, lässt bei mir die Dinge viel leichter in mein Leben fließen, die wirklich zu mir gehören und es kommt auch vor, dass sie durch den Raum der Stille Probleme von ganz alleine lösen. Einfach, weil das Ich, dass manchmal ein Problem nicht aus dem Kopf bekommt, ein Stück weit aus dem Weg tritt. Es wäre schön, wenn auch Du mit dieser Klangmeditation die Erfahrung machen würdest, leichter wahrzunehmen, wie sich dieser Zustand anfühlt, um ihn eventuell auch ohne diese Klangmeditation bewusst herbeizuführen zu können. Vielleicht auch Deinen ganz eigenen Zugang zum Raum der Stille findest. Ich gelange ohne Klangmeditation in diesen Zustand, indem ich mich nicht auf die Materie, also die Atome, ihre Kerne und Elektronen konzentriere, sondern auf den Raum zwischen der Materie. Egal, ob auf den leeren Raum in meinen Körper, um alles loszulassen, was sich nicht stimmig anfühlt oder den leeren Raum um mich herum, um Glaubenssystemen und Denkmustern loszulassen und dem Leben Raum für Lösungen zu geben. Das unterstützt mich im Alltag und besonders in Stresssituationen, ruhiger und gelassener zu reagieren und aus alten Denk- und Verhaltensweisen auszusteigen, die mir nicht dienlich sind. Zur Ruhe zu kommen und in die Stille zu gehen kann auch eine Möglichkeit sein, eventuell vorhandene Stresshormone zu senken und so die Chemie des Körpers wieder auf Selbstsheilung zu programmieren. Das Kennen dieses tiefen Entstpannungzustands versetzt einem zudem in die Lage, sich seiner stabilen MItte immer bewusster zu werden und leichter zu erkennen, wenn man von ihr abweicht. Während dieses besonderen Bewusstseinszustand befindet sich die Gehirnaktivität vorwiegend im Bereich der Theta Wellen, in dem die Selbstheilungskräfte aktiviert werden, aber auch Eingebungen, Ideen und Lösungen geboren werden und unsere Kreativität angeregt wird. Falls man diesen Zustand nicht erreicht, weil man vielleicht gerade Schwierigkeiten hat, abzuschalten, so ist es aber immerhin möglich, den Bereich der Alphawellen zu erreichen, der für eine bewusste Entspannung steht und auch hier werden schon Selbstheilungskräfte aktiviert. Für denjenigen, der generell eher Schwierigkeiten hat, abzuschalten, kann diese Klangmeditation dazu geeignet sein, den unruhigen „Monkey Mind“, der sich zu sehr mit seinen Gedanken identifiziert und der sich in hohen Betawellen zeigt, zur Ruhe zu bringen und aus dem Gedanken-Karussell auszusteigen, um so wieder lösungs- anstatt problemorientiert denken zu können. Das zur Ruhe kommen kann dem Körper dann auch dabei helfen, wieder von dem Flucht oder Kampf bzw. des Hamsters im Rad Modus, der häufig im hohen Betazustand wahrgenommen wird, wieder in den Regenerationsmodus zu schalten. Das Immunsystem bekommt so die Möglichkeit, viel besser seine Arbeit zu tun :-) Die Klangmeditation kann auch dabei unterstützend sein, wieder bewusster zu agieren, anstatt nur noch unbew
October 29, 2018
Der dritte Teil der Langversion des Wurzelchakras hat etwas auf sich warten lassen, denn ich wollte Euch diesen nach meinem Urlaub hochladen, um etwas von der schönen Energie des Lago Maggiores mit hinein zu geben :-) Im dritten und letzten Teil geht es jetzt darum, die Energien der Erde und des Himmels in Dir zu vereinen, das Materielle und das Feinstoffliche zu verbinden. Es geht um starke Wurzeln, die wiederum eine große Krone ermöglichen. Denn mit einer großen Krone haben wir viele feinstofflichen Antennen, die sich mit dem Quantenfeld verbinden können. Du kannst Dich damit in Deinem Leben viel besser ausrichten und schneller spüren, wenn Du nicht mehr in Deiner MItte bist. Und je mehr Antennen Du hast, desto mehr Möglichkeiten siehst Du in Deinem Leben. Du erkennst viel mehr Ebenen, die Du für Dich nutzen kannst. Es geht in dieser Klangmeditation auch um das Resonanzgesetz und die damit verbundende Fähigkeit, immer mehr im Inneren das zu sein, was Du im Außen erleben möchtest. So lernst Du, von Innen nach Außen zu leben und wirst unabhängiger von äußeren Begebenheiten. Sie soll Deine Kraft stärken, auf Deine Schwingung zu achten, um zu erfahren, wie Du mit ihr Einfluss auf Deine Umgebung nimmst. So kannst Du mit Deiner Schwingung viel besser durch Dein Leben surfen, entscheiden, welche Welle Du wie nimmst und wenn sich mal viele Wellen auftürmen sollten, dann kannst Du sie viel besser reiten..... ;-) Weiterhin geht es darum, begrenzende Glaubenssätze zu erkennen, sie loszulassen oder sie durch Dich unterstützende Denkweisen zu ersetzen. Da ich für das Wurzelchakra das Symbol des Baumes gewählt habe, geht es auch darum, sich der einzelnen Baumarten bewusst zu werden und ihre Besonderheiten und Kräfte in Dein Leben zu integrieren. Vielleicht siehst Du dann Bäume bei Deinem nächsten Spaziergang noch auf ganz andere Art und Weise :-) Der dritte Teil unterstützt Dich auch dabei, zuallererst gut für Dich zu sorgen, denn erst wenn Du das tust, hast Du die Kraft, Deine ganz besonderen und einzigartigen Früchte wachsen zu lassen, die Du dann an andere weiter geben kannst. Viel Spaß und Freude mit dem letzten Teil des Wurzelchakras! Falls Du Lust hat, mir zu erzählen, ob sich durch diese Klangmeditation etwas in Deinem Leben verändert hat, dann scheib mir gerne, ich würde mich freuen! :-) www.wasserklangundmeer.de schilske(at)me.com Alles Liebe, Petra Schilske
June 27, 2018
Hier nun der zweite Teil des Wurzelchakras. Wer den ersten Teil noch nicht gehört hat, den bitte ich darum, diesen für einige Zeit, gerne über einen Zeitraum von ein paar Wochen, immer noch mal wieder anzuhören, da es dort darum geht, dass Du das passende Fundament für Dein Leben schaffst und um starke Wurzeln, die Dir den nötigen Halt geben, um die weiteren Schritte zu gehen. Vielleicht fällt Dir in Deinem Alltag auf, dass Dir andere Dinge wichtig sind, die Dinge, die Dir wirklich am Herzen liegen. Dass Du Dinge anders bewertest und Dich mehr traust, Entscheidungen zu treffen, die Dir gut tun. Es geht dabei um eine Bewertung, was für Dich wichtig ist und was nicht und den Mut, danach auch Entscheidungen zu fällen. Sich auszurichten für Dich und Dein Leben! Im zweiten Teil geht es nun darum, Dich von den Wurzeln, von Mutter Erde versorgen und diese Nahrung durch Deinen Körper wie auch in Deine Projekte und Ziele fließen zu lassen. Es geht um die Heilung und Optimierung Deines Bewegungsapparates, Deine Knochen, Muskeln und Sehnen, aber genauso darum, die Stabilität, Ordnung und Struktur in Deinem Leben zu schaffen, die für Dich und Deine Projekte passend ist. Es geht um Entspannung und Flexibilität genauso wie um die Kräftigung Deines individuellen Standpunkts. Es geht um Deine Hüften und damit um Dein Gleichgewicht in Deinem Leben und auch um Deine Knie, Deine Beweglichkeit und die Stärkung, Deinen ganz eigenen Weg zu gehen. Du wirst darin bekräftigt, klar für Dich selber zu stehen und die Entscheidungen zu treffen, die für Dich und Deine Ziele gut sind. Viel Freude nun mit dem zweiten Teil. Ich würde mich sehr freuen, wenn er Dein Leben bereichert und Dir die Kraft und Stärke gibt, die Du für Dich und Deinen Lebensweg brauchst. Alles Liebe, Petra Schilske P.S. Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei meiner Hörerin bedanken, die mit mir nicht nur ihren mutigen Weg zur Heilung ihrer Beine geteilt, sondern mir auch noch eine wunderschöne Klangschale geschenkt hat, die für Alle in der Aufnahme der Langversion des Solarplexuschakras zu hören sein wird. Und ebenso ein herzliches Dankeschön an chrisausms für Deine wunderschöne Bewertung bei iTunes. Ich habe mich sooooooooo :-) gefreut. Danke an alle, die meine Klangmeditation hören und die ihnen damit eine unglaubliche Kraft verleihen, die dann wiederum auf jeden weiteren Hörer wirkt. Dankeschön!
March 31, 2018
Zu Ostern habe ich eine Osterüberraschung für Euch, als Dankeschön an alle, die immer noch meine Klangmeditationen hören, als Dankeschön an alle, die mir damals nach dem Wechsel meines Podcasts eine neue Rezension geschrieben haben, weil ich alle alten verloren hatte und als Dankeschön für die Spenden, die nach all den Jahren immer noch hin und wieder bei mir eintrudeln (vielen lieben Dank an BlueStingray für den Gutschein für den iTunes Store!). Daher habe ich mich entschlossen, meine Langversionen für Euch freizugeben. Zunächst kommt das Wurzelchakra in drei Teilen und im Anschluss bekommt Ihr eine neue Meditation in fünf Teilen, das Solarplexuschakra, das ich vor zwei Jahren angefangen und an dem ich über einen Zeitraum von einem Jahr immer wieder dran geschrieben habe. Vielen lieben Dank auch an alle, die mir immer noch schreiben, dass ihnen meine Klangmeditationen immer wieder geholfen haben. Ihr alle zusammen habt mich dazu animiert, auch meine Langversionen für Euch freizugeben. Es würde mich riesig freuen, wenn sie dem einen oder anderen auf ihrem Weg genauso weiterhelfen, wie sie es mir getan haben bzw. immer noch tun. Das Wurzelchakra hilft mir immer noch dabei, meinen Focus auf die Dinge zu richten, die für mich stimmig sind, meine Ziele im Auge zu behalten, egal, ob äußere oder innere und den passenden Nährboden und die richtige Umgebung dafür zu schaffen. Hierbei sind die inneren Ziele in den letzten Jahren die Wichtigsten für mich geworden, denn ich habe die Erfahrung gemacht, wenn mein Innenleben und damit meine Schwingung stimmt, dann geschehen viele meiner äußeren Ziele häufig wie von Wunderhand ganz von allein.... :-) Viel Freude also mit dem ersten Teil der Langversion des Wurzelchakras und Frohe Ostern! Alles Liebe, Petra Schilske
August 22, 2012
Leider war ich die letzten Monate etwas lahmgelegt: Mein Laptop war gefühlte 1000 Mal ;-) zur Reparatur, bis der Fehler endlich gefunden wurde. Jetzt ist hoffentlich alles überstanden und ich kann Euch endlich die versprochene Klangmeditation hochladen: Wie schon in Neuigkeiten & Neue Wege erwähnt, ist diese Klangmeditation aus meiner Beschäftigung mit den Büchern von Eckhart Tolle heraus entstanden, insbesondere aus seinem Buch "Torwege ins Jetzt". Mit ihr kannst Du mehr Bewusstsein in Deinen Körper bringen, Raum sein für das Hier & Jetzt und die Stille erkennen, sein, die im Hintergrund immer und überall vorhanden ist. Spüre die Lebendigkeit in Deinem Körper und nimm das, was Du hier und jetzt spürst an, ohne es mit einem Gedanken, einer Geschichte, einem Urteil zu verbinden. Sei einfach Bewusstsein, das wie ein Lichtstrahl durch den Körper geht, während es gleichzeitig die unterschiedlichen Töne der Klangschalen wahrnimmt und sich von ihnen in die Stille führen lässt, in der Du Raum bist, in dem Altes gehen darf, weil es nicht mehr durch Deine Aufmerksamkeit festgehalten wird und in dem Neues eintreten kann, einfach weil der Raum jetzt dafür da ist, genauso wie Raum, um einfach nur zu sein... Wunderbar geeignet, um nicht nur den Raum kennenzulernen, den wir durch Meditation und Achtsamkeit gerade auch im Alltag betreten können, sondern um auch immer mehr der Raum zu sein, in dem unser wahres Selbst zum Vorschein kommen kann. Ohne unsere Glaubenssysteme und ständig kreisenden Gedanken. Genauso kannst Du mit dieser Meditation Raum entstehen lassen sowohl für Heilung, als auch für Deine Träume und Visionen. Tritt ein Stück weit zurück, damit Dein Leben eintreten kann ;-) Alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S.: Weitere Informationen hierzu findest Du in meinem Blog-Eintrag "Bring mehr Bewusstheit in Deinen Körper und sei der Raum, in dem sich Neues ausbreiten kann" vom 13.06.2012 P.S.: Vielen lieben Dank an Tschins für Deine wundervolle Rezension zu meinem alten Podcast. Leider ist sie jetzt mit dem Abschalten von MobileMe verloren gegangen. Das gleiche gilt leider für alle Eure tollen Rezensionen :-( Umso mehr freue ich mich, dass der eine oder andere sich die Mühe gemacht hat, mir eine neue Rezension zu schreiben. Dieses Mal möchte ich mich sowohl bei Ibizasunset bedanken, vielen Dank!, als auch bei Raindrop77. Du hast, soweit ich mich erinnern kann, mir meine allererste Rezension geschrieben und bist von Anfang an mit dabei :-) Vielen Dank dafür! Ein riesiges Dankeschön an Karin, Eva und Julia für Eure Spenden :-) und danke an Steffen für Deine eMail. Ich habe schon eine Idee, wie es bei mir weitergeht, aber die braucht noch etwas Wurzeln, um zu wachsen ;-) P.P.S.: Wer Ende August in und um Hamburg ist, der hat nicht nur die Möglichkeit, Yoga in seiner Vielfalt kennenzulernen und relaxte Sounds zu genießen, Du kannst auch meine Klangmeditation „Im Einklang mit der göttlichen Matrix“ live und in voller Länge auf dem Yoga//Wasser//Klang Festival erleben. Dieses tolle Event findet vom 31.08.-02.09.2012 in einem wunderschönen und einmaligen Naturpark statt, der Elbinsel Kaltehofe mitten in Hamburg! Mehr Informationen bekommst Du unter www.yogawasserklang.de oder unter www.wasserkunst-hamburg.de .
June 1, 2012
Wie versprochen hier also das letzte der vier Elemente: Die Erde, gestärkt durch die beiden Gongs ganz pur. Das Erdelement steht für Struktur und Halt, für Ordnung und Festigkeit, den eigenen Standpunkt und das Urvertrauen und genau diese Dinge kannst Du mit dieser Meditation stärken. Genauso kannst Du den Samen einer Idee in die Erde einpflanzen, etwas der Erde übergeben, das Du gerne loslassen möchtest oder aber Dir vorstellen, wie Deine eigenen Wurzeln tief in die Erde hineinwachsen, um so einen guten Halt zu fördern und ein starkes Fundament aufzubauen. Gerade für Menschen, die sehr stark spirituell arbeiten oder sich nicht wirklich mit der Erde verbunden fühlen und Menschen, die viel im Kopf sind, können sich mit dieser Klangmeditation kräftigen und sich stärker mit der Erde und mit ihrem Körper verbinden. Dies ist auch wichtig, wenn man Ideen umsetzten, also auf die Erde holen, sie materialisieren will. Und wie ein Baum starke Wurzeln braucht, um groß und kräftig zu werden, brauchen auch wir tiefe Wurzeln, desto mehr wir uns dem Himmel und damit der Spiritualität auf der einen Seite zuwenden und desto größere Projekte wir auf der anderen Seite im Leben umsetzen möchten. Wir sollten unseren Wurzeln immer die Zeit geben, mit unseren Plänen und Ideen mit zuwachsen ;-) Körperlich stärkt diese Meditation die Knochen, Dein Skelett, die Knorpel, Deine Füße, Haare, Nägel und Zähne , die Sinnesorgane und die sensorischen Nerven. Viel Spaß bei dieser Klangmeditation und alles Liebe für Euch, Petra Schilkse www.wasserklangundmeer.de P.S.: Zuallererst einen großen Dank an das iTunes Team, dass Ihr meinen Podcast sofort unter „neu und beachtenswert“ hineingenommen habt! Das hilft sehr, wenn man ganz von vorne anfangen muss, weil Mobile Me endet. Danke! Dann natürlich vielen Dank für die vielen neuen Sternchen bei iTunes und einen besonderen Dank an Schuggi, die mir schon bei meinem „alten“ Podcast eine Rezension geschrieben hat (und Danke für Deine liebe eMail) und genau so an ka.ra für Deine tolle Rezension! Vielen Dank für Deine guten Wünsche! Und herzlichen Dank, dass Ihr beide so schnell reagiert habt!!! Genauso wie Spieler0: Auch Dir vielen Dank für Deine liebe Rezension! Und auch Dir, Sicher, danke für Deine Kritik. Für mich sind meine Klangmeditationen genau richtig und das muss auch nicht jedem gefallen. Schade nur, dass Du Dich nicht etwas tief gehender mit meinem Podcast beschäftigt hast, denn dann hättest Du vielleicht wahrgenommen, dass immerhin fast die Hälfte meiner Klangmeditationen ohne das Dich so störende "Gelabere" sind. Aber eine tief gehende Beschäftigung war wahrscheinlich auch gar nicht Deine Intention.... Gott sei Dank gibt es viele Angebote und Wege, so dass ein jeder das für ihn Passende auf unserer so herrlich vielfältigen Erde finden wird ;-) Viel Erfolg dabei!
May 8, 2012
1. Neuigkeiten: MobileMe endet im Sommer und so muss ich mit meinem Podcast umziehen. Für Dich bedeutet das, dass Du meinen Podcast noch einmal neu abonnieren musst. Wenn Du also im iTunes Store Petra Schilske eingibst, dann wirst Du bis Mitte Juni zwei Podcast finden. Den neuen Podcast/Feed erkennst Du daran, dass dort schon die neue Folge „Gongmeditation für das Wasserelement“ für Dich bereit steht :-) Dies gilt übrigens nicht für diesen Podcast! Wer hier gelandet ist, der hat schon den neuen Feed!!!! 2. Neue Wege: Und auch wenn ich noch nicht genau weiß, was nun folgt, so wird auch mein Podcast Klangmeditationen und Naturaufnahmen bald enden. Ich werde Euch hier noch einmal die Gongs ganz pur bereitstellen, um damit das Erdelement zu stärken und als Abschluss gibt es dann noch einmal eine Folge, in der es um die Stille gehen wird und um das Jetzt, angelehnt an das Buch von Eckhart Tolle: „Torwege ins Jetzt“. Für mich schließt sich hiermit ein Bewusstwerdungszyklus, der mich die letzten Jahre begleitet und unterstützt hat und der quasi in die allerletzte Folge gipfelt. Und diese letzte Folge ist gleichzeitig der Anfang eines neuen Weges. Zeit für mich, etwas Neues zu beginnen.... Ich möchte mich hiermit bei allen bedanken, die meinen Podcast abonniert und meine Klangmeditationen regelmäßig genutzt haben. Ich hoffe, meine Klangmeditationen unterstützen Dich auch weiterhin auf Deinem ganz individuellen Weg und vielleicht empfindet auch noch der eine oder andere Neue sie als hilfreich:-) Sobald ich genauer weiß, was jetzt folgt, erfährst Du das entweder in diesem Podcast hier mit einer neuen Folge oder auf meiner Internetseite www.wasserklangundmeer.de unter News. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei den Dingen, die Dir wichtig sind und viel Spaß im Leben! Ich würde mich freuen, wenn Du auch bei meinen zukünftigen Projekten dabei bist, alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S.: In dieser Folge nehme ich Dich mit in das Wüstenhaus mit seinen exotischen Vögeln im Park von Schönbrunn in Wien.... P.P.S.: Falls der eine oder andere mich noch einmal neu bewerten oder sich die Mühe machen würde, mir noch einmal eine neue Rezension zu schreiben, ich würde mich riesig freuen, da bei dem Umzug Eure tollen Sternchen und die lieben Rezensionen leider verloren gegangen sind! Vielen lieben Dank dafür!
May 8, 2012
Mit dieser Gongmeditation kannst Du bewusst das Wasserelement in Dir stärken. Es steht für Tiefe und Ruhe. Das Wasser ist das "das Blut des Lebens", es löscht das Feuer, falls Du zu viele Gefühle wie Wut und Hitze in Dir verspürst. Das Wasser wählt den Weg des geringsten Widerstandes, aber das stetig und so erschafft es tiefe Schluchten und dringt überall hinein. Es bringt Stockiges wieder zum Fließen und Du kannst Dich wunderbar mit ihm reinigen und erneuern. Altes kann abfließen und Raum entsteht für neue Möglichkeiten und Ideen. Es verbindet Dich mit Deinem Unbewussten und so mit einer großen Kraft. Auch das Universum steht laut der Kahuna Tradition auf Hawaii mit Deinem Unbewussten in Verbindung und so kannst Du Dich dem Strom des Lebens übergeben und Dich einfach zu Deinen Zielen hin fließen lassen, anstatt gegen den Strom und mit großer Kraftanstrengung zu rudern. Wasser bedeutet auch Hingabe an das Große und Ganze, an die Harmonie, die alles zum richtigen Zeitpunkt ordnet und geschehen lässt. Es kühlt überhitzte Gemüter, Entzündungen im Körper, löst Blockaden und bringt Deine Energie zum Fließen. Du kannst aber auch Deine Wünsche dem Wasser übergeben, dass sie mit Hilfe der Sonne in den Himmel trägt, mit Hilfe des Wassers überall auf der Erde verteilt und so die richtigen Ereignisse zur richtigen Zeit kreieren kann. Übergib Dich einfach mal bewusst dem Strom des Lebens, der Dich genau an die richtigen Orte führt, während Du die Fahrt genießen kannst. Mit dem Wasserelement kannst Du auch Deine Intuition fördern, Deine Feinfühligkeit stärken und Dich mit Deiner spirituellen Seite verbinden. Wasser steht weiterhin für Leben, Weisheit, Ausdauer und Beständigkeit und Du kannst wunderbar diese Eigenschaften mit dieser Meditation in Dir stärken. Viel Spass, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
March 21, 2012
Bei den Gongmeditationen für die Elemente wechseln sich zwei Gongs ab: Der eher erdend wirkende TamTam Gong und der Fen Gong, auch Wind Gong genannt. Gongs beinhalten alle Elemente und wirken deshalb auch sehr ausgleichend auf allen Ebenen: Das Metall kommt aus der Erde. Der Gong wird mit Feuer und Luft geschmiedet und mit Wasser abgekühlt. Zu dieser speziellen Gongmeditation für das Luftelement habe ich als Hintergrund eine Mischung aus Vogelgesängen mit sanftem Wind gewählt, um das Luftelement zu verstärken. Sie passt sehr schön in diese Jahreszeit: Der Frühling mit seinen ersten warmen Sonnenstrahlen und den wunderschönen Vogelgesängen. Alles fängt an sich zu bewegen, zu wachsen und zu sprießen und es ist eine schöne Zeit, um sich bewusst Gedanken zu machen, welche neuen Samen Du für das Jahr pflanzen möchtest. Und damit kommen wir dann zu dem Luftelement, welches Du mit dieser Meditation bewusst stärken kannst: Das Prinzip der Bewegung und der Kommunikation. Über den Atem bringt uns das Luftelement in Verbindung mit unserer Umgebung und dem großen Ganzen. Es geht aber auch um unsere Gedanken, um unsere Ideen, Pläne und Visionen. Erweitere Deinen Horizont, um neue Ideen zu empfangen und neue Möglichkeiten zu erkennen. Oder möchtest Du Dich besser Ausdrücken und mit anderen besser kommunizieren? Welche Ideen (Luftelement) möchtest Du auf die Erde (TamTam Gong) holen? Oder willst Du einfach nur Deinen Raum im Leben stärker einnehmen, ihn mehr mit Deinem Atem füllen? Mehr Bewegung in bestimmte Bereiche bringen? Konzentriere Dich auf die Lufteigenschaft, die Du gerne stärken möchtest und lass Dich von dieser Meditation durchschwingen: Nimm Dir Zeit für Deinen Atem, um Dich mit dem Universum zu verbinden und um Deinen Raum, Dein Leben voll einzunehmen. Oder hast Du ein wichtiges Gespräch? Dann stärke mit dieser Klangmeditation Dein Halschakra, Deine Redegewandtheit oder aber Deine schriftstellerischen Fähigkeiten. Oder möchtest Du in einem bestimmten, ins Stocken geratenen Bereich in Deinem Leben wieder mehr Bewegung hinein bringen? Dann lass diesen Bereich durchwehen und durchschwingen. Oder werde selber durchlässig wie Luft, so dass nichts Negatives an Dir haften bleiben, es einfach durch Dich hindurch gehen kann. Gedankenmuster oder Dinge, die Du gerne loslassen möchtest, kannst Du mit dem Wind davontragen lassen. Quälende Sorgen oder Zweifel lass einfach wie Wolken an einem strahlend blauen Himmel vorüberziehen und Dinge sich einfach in Luft auflösen. Verbinde Dich mit den Visionen, Plänen und Gedanken, die Du statt dessen stärken und auf die Erde holen möchtest. Lass sie vom Vogelgesang ins Universum tragen. Gib Deine Wünsche mit dem Wind an den Himmel ab. Oder stell Dir vor, wie die Luft sich beim Schmieden mit dem Feuer verbindet, sie in das Metall mit einfließt und so Deine Gedanken zur Materie werden u.v.m. ... Viel Spaß mit der Gongmeditation für das Luftelement, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S.: Vor zwei Jahren habe ich mit meinem kostenlosen Podcast angefangen und es hat mir viel Spass gemacht, mein Wissen und meine Erfahrungen weiter zu geben. Mittlerweile verändert sich etwas in mir und mein Herz sagt mir, dass es jetzt fantastisch und auch an der Zeit wäre, wenn Geben und Nehmen immer mehr in Einklang kommen würden. Falls Du also gerne meine Arbeit unterstützen und mir eine Freude machen möchtest, dann findest Du auf meiner Internetseite einen Spenden-Button! Auch würde es mich sehr freuen, wenn Du meinen Podcast weiterempfehlen und/oder mir ein nettes Feedback bei iTunes schreiben würdest! Was auch immer sich für Dich
February 15, 2012
Dies ist eine Klangmeditation aus verschiedenen Klangschalen mit positiven Affirmationen. Besonders gut geeignet, um damit abends einzuschlafen oder um damit morgens in den Tag zu starten! Inspiriert hat mich dazu der Film von Louise L. Hay: You Can Heal Your Life. Als Hintergrund habe ich den wunderschönen Fluss Sanagra gewählt. Stelle Dir dabei vor, die Affirmationen würden in Dich hinein fließen, Dich erfüllen und parallel würden alle anderen Glaubensmuster, alle Denk- und Verhaltensweisen abfließen, die Dir nicht gut tun. Die nicht mehr zu Deinem Lebensweg passen. Lass alles mit abfließen, was nicht zu den positiven Affirmationen passt und schaff so Raum in Dir für Dich stärkende Gedanken, um so Tag für Tag immer liebevoller mit Dir selber umzugehen. Lass Dich von den Affirmationen und den Klangschalen durchschwingen und verändern, wie der Stein im Fluss von Sanagra! Viel Vergnügen und alles Liebe! Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
January 13, 2012
Sigillenmagie ist ein tolles Mittel, um Wünsche und Ziele in ein ganz bestimmtes Symbol zu transformieren, dass dann im Unterbewusstsein wirkt. Es transformiert das Leben so auf genau der Ebene, die am besten mit dem Universum zusammen arbeitet. Ich habe die klassische Sigillenmagie hier in eine Klangmeditation umgewandelt und bin sehr gespannt, wie sie Euch gefällt. Ich habe sie die letzten fünf Wochen bewusst erst einmal mehrfach ausprobiert und finde sie sehr wirkungsvoll. Ihr erstellt während der Klangmeditation ein Symbol für Euren Wunsch. Das kann ein großer Wunsch sein oder aber auch ein kleiner. (Sei es auch mal, einen tollen Arzt zu finden, eine bestimmte Eigenschaft in sich zu stärken, sich gesünder zu ernähren, eine Antwort auf eine Frage zu bekommen und, und, und...) Ich habe festgestellt, dass die vielen kleinen Wünsche das Vertrauen stärken, dass auch die großen Wünsche sich realisieren. Und gerade jetzt ist eine besondere Zeit, um die passenden Samen für das neue Jahr zu pflanzen! Falls Du den einen oder anderen Deiner Sinne während der Klangmeditation nicht mit Deinem Wunsch verbinden kannst, dann überspringe ihn einfach. Jeder ist auf unterschiedlich Art und Weise auf bestimmte Sinne gepoolt. Der eine ist ein Geruchsmensch, der andere ein Augenmensch und ich bin zum Beispiel eher ein Gefühlsmensch und dort fällt es uns dann auch leichter, ein Symbol zu sehen. Mit der Zeit werden bei dieser Klangmeditation immer mehr Sinne angesprochen und es fällt einem immer leichter, sie mit einzubeziehen. Das wiederum stärkt die Vision von unserem Wunsch und macht ihn farbiger und lebendiger. Untermalt ist die Meditation vom wunderbaren Klang des Meeres, stellvertretend für das riesige Potential, aus dem sich unsere Wünsche materialisieren. Viel Spaß also bei dieser besonderen Kombination aus Klangmeditation und Sigillenmagie! Und viel Spaß beim Pflanzen Euerer Samen! Mögen Euere Herzenswünsche alle aufgehen und unsere Welt bereichern! Alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S.: Vielen Dank für die neuen Sternchen bei iTunes und einen ganz lieben Dank an Monschi1965 für die tolle Rezension. Ich freue mich, wenn meine Klangmeditationen Euch unterstützen und vielleicht sogar auch dazu beitragen, dass so viele Menschen wie möglich ihr wunderbares Potential besser leben, um damit wiederum unsere Welt immer mehr bereichern zu können! Einen besonderen Dank an diejenigen, die mich mit einer Spende unterstützt haben! Vielen herzlichen Dank! Und Dir lieber Steffen, nochmals vielen Dank sowohl für Deine Spende als auch für Deine liebe eMail! Alles Gute für Dich! Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
November 21, 2011
Diese wunderschöne Gongmeditation eignet sich hervorragend, um zur Ruhe zu kommen und zu entspannen, aber auch zum Einschlafen nutze ich sie sehr gerne. Und bei der Meditation, um gerade auch gedanklich zur Ruhe zu kommen, hilft sie mir auch sehr, da sie mich durch den kräftigen TamTam Gong sehr schnell aus der Gedankenwolke wieder auf die Erde bringt. Bei der Gongmeditation wechseln sich zwei Gongs ab: Der eher erdend wirkende TamTam Gong und der Fen Gong, auch Wind Gong genannt. Gongs beinhalten alle Elemente und wirken daher sehr ausgleichend: Das Metall kommt aus der Erde. Es wird mit Feuer und Luft geschmiedet und mit Wasser abgekühlt. Zu dieser speziellen Gongmeditation habe ich als Hintergrund ein gemütliches Lagerfeuer gewählt, denn gerade in dieser Jahreszeit fehlt es uns doch häufig am Feuerelement. An Wärme und Licht. Deshalb ist diese Meditation gerade im Winter sehr schön, um sich mit dem inneren Feuer zu verbinden, aufzutanken und auch im Winter ein gesundes Maß an Aktivität zu fördern. Auch wenn diese Jahreszeit natürlich gerade dazu da ist, um in die Stille zu gehen und zur Ruhe zu kommen, so haben doch viele Schwierigkeiten mit dem geringen Licht und der mangelnden Wärme oder auch mit dem inneren Antrieb. Und wer ganz bewusst Eigenschaften in sich stärken möchte, die das Feuerelement betreffen, der kann dies ganz wunderbar mit dieser Klangmeditation tun. Das Feuer wirkt sowohl zerstörerisch als auch schöpferisch. So können wir alte Glaubenssysteme und Verhaltensmuster dem Feuer übergeben und die so entstandene, fruchtbare Erde nutzen, um etwas Neues entstehen zu lassen und schöpferisch tätig zu sein. Es verwandelt Dinge, stärkt unsere Willenskraft und Entschlossenheit, unsere Aktivität, Kraft, Energie und unsere Lebensfreude und es wirkt reinigend und klärend. Konzentriere Dich auf die Eigenschaft, die Du stärken möchtest und lass sie mit den Schwingungen der Gongs durch Dich hindurch fließen. Oder gibt es etwas, das Du gerne dem Feuerelement überlassen möchtest, weil Du es Hier und Heute nicht mehr brauchst? Dann stelle Dir vor, wie es Stück für Stück vom Feuer verzehrt wird und so gute Asche entsteht, mit der Du neue Projekte, Eigenschaften oder Ideen und Visionen düngen kannst. Oder aber Du genießt einfach nur die pure Wärme des Lagerfeuers und die Urkräfte, die durch die Gongs angeschwungen und aktiviert werden. Viel Spaß hierbei und viel Licht und Liebe gerade für die dunkle Jahreszeit, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S. Ein herzliches Dankeschön an Lenora für die liebe Rezension bei iTunes! Und vielen Dank an meine Hörer für die vielen positiven Bewertungen! Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
October 13, 2011
Diese Klangmeditation ist eine Kombination aus einem Regenmacher und einer Sansula. Der Regenmacher ist ein abgestorbener, schon verholzter Kaktus, dessen Dornen nach innen gedrückt werden und der dann anschließend mit kleinen Kieseln gefüllt wird. Diese rieseln dann über die Dornen hinweg nach unten und das gibt ein wunderschönes Geräusch, dass teilweise an Regen erinnert. In Verbindung mit der Sansula ist diese Meditation besonders dazu geeignet, einen Moment abzuschalten, zu entspannen und sich von seiner Fantasie davon tragen zu lassen. Sehr schön auch zum Einschlafen! Hier nun noch zwei kleine Meditationen dafür: Stelle Dir Deine Vision, Deinen Traum, Dein Ziel vor, etwas, dass Du gerne erreichen, haben, sein oder erfahren möchtest. Fühle Dich so, als ob Du es schon hast, bist, gerade erlebst. Dann lass dieses Bild los. Lass es einfach ziehen, wie Wolken, die an einem wunderschönen blauen Himmel vorüberziehen. Und dann lass Dich von Deiner Fantasie, Deiner Intuition Stück für Stück zu Deiner Vision hinführen. Was könnte passieren, dass Dich Deinem Ziel näher bringt? Welche Schritte könntest Du gehen, welchen Hinweisen folgen, wer könnte Dir dabei helfen? Welche auch verrückten Möglichkeiten gäbe es, es zu erreichen? Was würde auf dem Weg dorthin besonders Spaß machen? Wie könntest Du Deinen Weg ganz unbeschwert gehen und dennoch Dein Ziel erreichen? Viel Spaß bei diesem Flug Deiner Fantasie! Der Hörschwerpunkt liegt bei dieser Meditation bei der Sansula. Bei der zweiten Meditation benutzen wir die wunderschönen rieselnden Geräusche des Regenmachers als Schwerpunkt. Er rieselt mal links von unserem Körper herunter, mal auf der rechten Seite. Stelle Dir dabei vor, wie die rieselnden kleinen Kiesel Deine Aura wie eine Dusche reinigen. Alles, was nicht mehr zu Dir gehört, rieselt einfach mit den kleinen Steinchen hinunter. Ich gehe bei dieser Meditation gerne noch viel tiefer und sehe mich und meinen Körper als ein Gebilde aus Molekülen und Atomen. Stelle Dir vor, wie die kleinen Steine wie ganz feine Körner durch Deine Moleküle und Atome hindurch rieseln und auch dort alles mitnehmen, was nicht mehr zu Dir gehört. Dich immer tiefgehender reinigen. Stell Dir auch vor, wie alles durch die kleinen Körner angestoßen und in Schwingung gebracht wird. Alles erstarrte kann so wieder frei schwingen und all das kann zusammen mit den Steinchen abfließen, was Du gerne loslassen möchtest. Auch hierbei viel Spaß! Alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S.: Vielen Dank für die wunderbaren neuen Rezensionen bei iTunes! Einen lieben Gruß an Aenna, Apritchen und Schuggi! Herzlichen Dank! Das freut mich sehr! Einen lieben Gruß auch an meinen kleinen Zuhörer, dem Sohn von anhyb! Vielleicht gefällt Dir ja auch diese Klangmeditation.... Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
September 6, 2011
Dies ist eine Kurzversion von der Klangmeditation "Für mehr Energie im Leben II". Bitte höre Dir zunächst mindestens einmal die Langversion an und lies auch die Informationen dazu. Ansonsten ist dies hier eine prima Schnellversion von ca. sechs Minuten, die sehr gut geeignet ist, wenn mal „der Schuh drückt“. Viel Spaß, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
September 6, 2011
Aufgrund meiner Teilnahme am Master Key System Vertiefungs-Seminars in Hamburg habe ich meine alte Klangmeditation „Für mehr Energie im Leben“ etwas abgewandelt, um sie dem Thema des Seminars besser anzupassen. In dieser Version, die ich am Sonntag live gespielt habe, könnt Ihr die wieder frei gewordene Energie aus überholten Begrenzungen, Glaubenssätzen und Gefühlen, aus Euren alten Drehbüchern in einen neuen Glaubenssatz, ein neues Drehbuch stecken, dass Euch Hier und Jetzt hilfreich ist. Das Prinzip folgt der ersten Klangmeditation. Allen, die diese noch nicht kennen, empfehle ich dort noch einmal nachzulesen, worum es im Großen und Ganzen bei diesem Thema geht. Nach wie vor finde ich die erste Version gerade in den Bereichen vorteilhaft, wo es darum geht, einen sehr allgemein gehaltenen Glaubenssatz aufzulösen, der mich in meinem Leben einengt und an meiner Fülle hindert. Alle, die statt dessen schon einen konkreten neuen Glaubenssatz, ein neues Drehbuch im Kopf haben, der sie bei ihrem neuen Sein unterstützen soll, erhalten in dieser Version hier die passende Möglichkeit dazu. Viel Spaß und Erfolg, alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
August 30, 2011
Diese kleine Flussmeditation habe ich für Euch im Sanagra-Park oberhalb von Menaggio am Comer See aufgenommen. Das besondere am Fluss Sanagra ist neben seines Fließens durch außergewöhnliche Landschaften riesiger Felsen und Schluchten und vorbei an alten Mühlen und Steinbäckereien, dass in diesem Fluss überall kleine Steinfiguren zu finden sind. Auch wir haben uns bei unserer Wanderung aufgemacht, welche zu bauen. Auf einem Schild am Fluss steht geschrieben, dass sie die Geister des Flusses darstellen, die wir studieren aber nicht zerstören dürfen. Diese Steinfiguren geben dem Fluss eine ganz besondere und stark beseelte Ausstrahlung, dessen Klang ich mit dem Mikrofon versucht habe einzufangen. Der Fluss Sanagra strahlt etwas absolut Heiliges aus und seine Steinfiguren lassen in dem Betrachter eine Ruhe und Lebendigkeit gleichzeitig einkehren. Diese Ruhe und Lebendigkeit wollte ich nur leicht unterstützen und habe deswegen einzig meine kleine Herzschale als Klang dazu gewählt. So ist daraus eine Klangmeditation für das Herz und die Seele gleichzeitig geworden. Viel Spass beim Genießen dieses Leckerbissens aus unserem Urlaub, alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S. Ein herzliches Dankeschön an anhyb für die wunderschöne Rezension! P.S. Auf meiner Internetseite findet Ihr zu dieser Klangmeditation noch ein kleines Video, indem Ihr ein ganz besonders Licht- und Schattenspiel beobachten und Euch dabei mit der Reinheit und Klarheit des Flusses Sanagra verbinden könnt! Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
July 30, 2011
Ein herzliches Dankeschön an Simonxxp und an Cap´n Colby aus den USA für die tollen Bewertungen. Vielen Dank auch an alle meine Hörer, für die Sternchen bei iTunes und besonders lieben Dank an alle, die mit ihrer Spende meine Arbeit unterstützen! Als herzliches Dankeschön an Euch bekommen alle, die fünf Euro aufwärts spenden/gespendet haben, von mir einen Link zugesendet, wo Ihr Euch meine Klangmeditation "Der Klang der Fülle", zusätzlich mit der Fülle und Vielfalt meiner Klangschalen bereichert, herunterladen könnt! In der heutigen Klangmeditation geht es um den magischen Park: Einen Park, in dem alles möglich ist und der von den Wünschen und der Freude der Menschen lebt, die ihn besuchen und der selber mit jedem einzelnen, gelebten Traum immer größer, weiter und vielfältiger wird. Viel Freude bei Eurer Klangreise durch Eure ganz individuelle Parklandschaft, in der alles für Euch zu finden sein wird, was Ihr gerne erleben und erfahren möchtet. Bereichert seine Landschaft mit Euren Träumen und Wünschen, den kleinsten bis zu Euren Big-Dreams, von den gewöhnlichsten bis hin zu Euren aussergewöhnlichsten, und lasst den Park und seine Besuchern so an Eurem ganz persönlichen Ausdruck teilhaben, Eurem ganz individuellen Fussabdruck, den nur Ihr in dieser Landschaft hinterlassen könnt! Viel Spass und alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
June 23, 2011
In unserem Bauch befinden sich nicht nur die Organe, mit denen wir das Aufnehmen, was wir brauchen und das wieder Ausscheiden, was wir gerade nicht benötigen und er ist nicht nur ein wichtiger Teil unseres Immunsystems, er ist zudem auch der Bereich, in dem wir viele Erfahrungen abspeichern. So ist gerade dieser Bereich häufig anfällig für Verspannungen, die sich dann auch auf unsere Organe auswirken können. Und hier lagern wir auch vieles, was wir über die Jahre angesammelt haben: Gefühle, die wir nicht spüren wollten und lieber verdrängt haben, Dinge, die wir immer wieder in den gleichen Schubladen verstauen, weil wir früher einmal die Erfahrung gemacht haben, dass wir etwas nicht ertragen können. Und gerade der Bereich unseres Magens, der Solar Plexus, ist der Mittelpunkt, mit dem wir erst einmal nicht nur alle Nahrung aufnehmen, die wir uns zuführen, er ist auch im energetischen Sinn der Bereich, über den wir mit unserer Umwelt in Kontakt treten. Er ist der Sitz unseres Egos und der Bereich, wo wir spüren, was wir wollen oder eben nicht. Hier reagieren wir auf Menschen und Situationen auf bestimmte Art und Weise und häufig nach angelernten Mustern. Und so schlägt uns nicht nur das eine oder andere auf den Magen, auch der Darm muss sich dann mit den Dingen rumschlagen, die wir uns eingebrockt haben. Einen starken Solar Plexus zu haben bedeutet, dass wir uns bewusst sind, was uns gut tut und was nicht und dass wir uns gut von den Dingen abgrenzen können, die wir nicht wollen. So neigen wir nicht dazu, uns damit zuzumachen, was uns gar nicht gut tut. Das schützt wiederum den Darm, der nicht alles verdauen muss, sondern eben nur ganz bewusst ausgewählte Sachen, die uns förderlich sind. Er gibt uns die Kraft und die Stärke, das nötige Feuer, um Ideen in die Tat umzusetzen und dies am gesündesten mit Hilfe unserer Lebensfreude und in Harmonie mit unserem Herzen. Ein zu überforderten Magen erleben wir aber auch dann, wenn wir glauben, alles erkämpfen zu müssen, was letztendlich ebenfalls unseren Solar Plexus und damit unseren Magen schwächt. Diese Klangmeditation trägt dazu bei, bewusst unseren Bauch und den Solar Plexus zu entspannen, damit unsere Organe ihren Raum bekommen, uns gut zu versorgen und damit wir unsere innere Sonne kraftvoll und doch sanft strahlen lassen, um mit ihrer Stärke und Energie die Dinge umzusetzen, die wir uns vom Herzen her wünschen und uns andererseits von den Sachen abgrenzen können, die uns nicht gut tun. Eine Bewusstheit für unseren Bauch und Solar Plexus zu fördern hilft uns dabei, unserem gesunden Bauchgefühl wieder näher zu kommen, dass ganz genau weiss, was wir brauchen und was nicht. Und Ein entspannter Bauch kann dann auch Stück für Stück die Dinge wieder loslassen, die wir dort angesammelt haben und wir können so viel besser wieder unsere Gefühle wahrnehmen. Denn auch unsere Lebensfreude hat ihren Sitz in unserem Bauch und sie hat so die Chance, wieder mehr zum Vorschein zu kommen. Mit ihr und der Kraft unseres Solar Plexus lassen sich die Dinge, die wir gerne tun wollen, viel leichter und vor allem mit Freude umsetzen. Krampf und pure Anstrengung sind nicht mehr nötig, da wir mit Hilfe unsere Lebensfreude immer Wege finden können, wie uns etwas Spass macht. Viel Freude bei dieser wunderschönen Reise durch einen japanischen Garten während eines warmen, weichen Sommerregens! Alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S.: Mehr zu diesem Thema findet Ihr noch in meinem Blog vom 23.06.2011 Was ist so wichtig am Bauch / Solar Plexus oder warum das Abnehmen sich manchmal sehr schwierig gestalten kann und was passieren kann, wenn man es trotzdem tut...! Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
June 1, 2011
Aufgrund der großen Beliebtheit und für alle, die den Klang des Meeres besonders mögen, gibt es hier noch einmal eine längere Version von ca. 15 Minuten. Zwei Meditationsvorschläge findet Ihr in der ersten Folge. Und hier kommen noch zwei weitere  Meditationen zum Ausprobieren: Stelle Dir vor, Du gehst an einem wunderschönen Strand spazieren. Du spürst den Sand unter Deinen Füßen, siehst die Fußabdrücke, die Du hinterlässt und spürst das Wasser, das Deine Füße mit jeder Welle, die über den Strand rollt, umspült; mal sanft, mal etwas stürmischer. Stelle Dir nun vor, wie alles, was nicht mehr zu Dir gehört, alles, was Du gerne hinter Dir lassen möchtest, durch Deine Füße in den Sand fließt und dort von den Wellen davongetragen wird. Spüre, wie Du mit jedem Schritt, den Du machst, freier wirst für neue Erfahrungen und Erlebnisse, indem in Dir immer mehr Platz für Neues entsteht. Spüre das Alte abfließen und genieße den Raum, der dadurch entsteht. Das gleiche geht natürlich auch anders herum: Stelle Dir bei dem Spaziergang vor, wie das Meer aus der unendlichen Vielzahl von Möglichkeiten, aus einen riesigen Pool von Potential genau das vor Dir an den Strand spült, was Du Dir wünschst. Spüre, wie Du mit jedem Schritt immer mehr in das hinüber trittst, was Du gerne erleben und sein möchtet. Fühle das Wasser an Deinen Füßen, dass mit genau den Schwingungen aufgeladen ist, die Deinem Wunsch entsprechen und fülle Dich selber mit dieser Energie auf. Mit jedem Schritt wirst Du immer mehr zu der Erfahrung, zu dem Bild, was Du Dir wünschst und Du fühlst, wie Du mit jedem Schritt immer weiter wirst, um das Bild ganz und gar in Dir aufzunehmen; um den Raum Deines Wunsches ganz und gar auszufüllen. Mit diesen Schwingungen in Dir kehrst Du dann ins Hier und Jetzt zurück. Von nun an lebe diese Schwingung schon jetzt in Deinem Alltag; denke, handle und fühle danach, um wie ein Magnet Deinen Wunsch in die Realität zu ziehen. Je nachdem, wie Du Dich fühlst, kannst Du natürlich auch beide Meditationen miteinander verknüpfen. Manchmal kann es jedoch auch ganz wunderbar sein, in sich erst einmal Platz zu schaffen, um sich dann einfach vom Leben selber überraschen zu lassen! Viel Spass und alles Liebe Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
May 17, 2011
Dies ist ein Klangkonzert der Fülle: Von der Natur komponiert und von mir aus verschiedenen Vogelgesang- und Wasser-Aufnahmen zusammen gestellt. Genieße die Fülle, schwing Dich darauf ein und nimm sie aus dieser 15-minütigen Klangpause mit hinein in den Alltag. Lass die Fülle in alle Bereiche Deines Lebens fließen und erlebe so einen Fokus, der auf Wohlstand, Reichtum und Überfluss ausgerichtet ist! Dieses Klangkonzert ist wunderbar geeignet, um auch tagsüber einen Moment abzuschalten und sich aus dem Alltag an einen wunderbaren Ort zu begeben, um dort aufzutanken. Ich schlafe aber auch sehr gerne abends damit ein oder höre es morgens nach dem Aufwachen. Ein schöner Start in den Tag, der auf Fülle ausgerichtet ist und der nur darauf wartet, die Fülle, die immer nachfließt und überall vorhanden ist, auch in die Bereiche fließen zu lassen, die Dir ganz persönlich wichtig sind. Hier noch eine kleine Meditation dazu: Stelle Dir vor, wie die Fülle aus Gesang und Wasser in Deinen Körper hinein fließt, bis tief in jede Zelle hinein. Tanke so Deinen gesamten Körper mit dieser Fülle auf und spüre den Reichtum, der in diesen Schwingungen vorhanden ist. Spüre den Überfluss der Natur auch in Dir. Genieße einfach diesen Wohlstand bis zum Ende der Meditation oder lass ihn am Schluss noch in einen ganz bestimmten Bereich hinein fließen, in dem Du Dir ganz persönlich mehr Reichtum und Fülle wünscht, sei es in Deine eigene Heilung, die Heilung der Erde, Deine Partnerschaft oder sonstige Beziehungen, Deinen Beruf, Deine Finanzen oder auch eine Eigenschaft, die Du an Dir stärken möchtest. Etwas, wo Du reicher an Erfolg sein möchtest, Deine ganz persönliche Art von Erfolg. Dies kann auch ein Bild von Dir sein, eine Vision, etwas, dass Du gerne erreichen, erfahren oder erleben möchtest. Lass diesen Überfluss in diesen ganz individuellen Bereich von Dir hinein fließen, überfließen, bis alles vor Lebendigkeit und Freude nur so sprudelt wie das Wasser und der Bereich sich ganz harmonisch in das Klangkonzert mit einfügt, getragen von dem Gesang der Vögel. Lass dann diesen Bereich los, lass ihn hinfort tragen von dem Vogelgesang hoch hinaus und in die Welt hinein und kehre dann, gefüllt von diesem Reichtum, ins Hier und Jetzt zurück. Viel Spass in der Fülle, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S. Während der Vogelgesangsaufnahmen hatte ich am Sonntagabend ein ganz wunderbares Erlebnis: Mitten in der Aufnahme setze sich ein kleines Rotkelchen 1,5 Meter vor mir auf ein Geländer im Wald und legte so richtig los. Ich suchte zuerst in den Bäumen, bis ich begriff, dass dieser Vogel direkt vor mir saß! Dann kam es noch näher, direkt zu meinen Füßen, sah mich an und flog davon. Dieses Erlebnis und der wunderbare Klang der Aufnahmen waren es dann, was mich bewog, diese ganz natürlich zu belassen. Für mich gab es dieser Fülle und Schönheit nichts mehr hinzuzufügen. P.P.S. Das Foto ist Tigereisen, ausgestellt im Schaufenster der Red Gallery in Hamburg. Ein wunderbares Beispiel für die Fülle und den Überfluss in der Natur! Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
April 19, 2011
"Sei selber die Veränderung, die Du in dieser Welt sehen willst!" (Mahatma Gandhi) Dies ist eine Klangmeditation zur Heilung unserer eigenen, inneren Konflikte und Disharmonien, um selber die Heilung zu sein, die wir auf Mutter Erde sehen möchten. Falls Euch diese Klangmeditation gefällt, dann bitte ich Euch, sie weiterzugeben. Letztendlich sind alle Konflikte und Katastrophen im Außen nur ein Spiegel dessen, was aufgrund unserer gesellschaftlichen und familiären Muster in uns selber abläuft. Werden wir uns dessen bewusst und übernehmen wir dafür die Verantwortung, so kann ein jeder für sich selber seine Macht zurückerlangen, bewusst zu wählen, was er im Inneren sein und damit im Außen sehen und erleben möchte. Genau darum geht es in dieser Klangmeditation: Sich selber wieder bewusst zu machen, dass alles, was sich in der Welt zeigt, nur eine Reflexion unseres Inneren ist und dass wir damit die Chance erhalten, im Inneren bewusst die Schwingung hervorzurufen, die wir im Außen sehen und erleben wollen. Viel Freude bei Deiner Heilung, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S.: Dieses Foto ist eine Aufnahme von Rosh Hanikra, wunderschöne Grotten und Felsformationen im Norden von Israel, direkt an der Grenze zum Libanon. Für mich ist schon der Blick in dieses kristallklare, türkisfarbene Wasser Heilung pur! Probiert es doch einfach mal aus und lasst Euch einen Moment in dieses Wasser sinken! Das große Bild findest Du auf meiner Webseite unter Klangmeditationen. Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
March 16, 2011
Als erstes möchte ich mich sehr herzlich für die eMails bedanken, die zwischendurch immer mal wieder bei mir eintrudeln. Es freut mich sehr, dass meine Klangmeditationen dem einen oder anderen sehr weiterhelfen und Euch zu einem entspannteren und bewussteren Alltag und zu einem besserem Schlaf verhelfen. Es ist schön, eine Rückmeldung von Euch zu bekommen. Und nun zu dem Thema dieser Klangmeditation: Es geht um dass bewusste Entspannen unserer Muskeln und Organe. Sind wir entspannt, dann kann unsere Körper viel besser mit allem versorgt werden, was er braucht und er kann auch die Stoffe gut abtransportieren, die er wieder loswerden möchte. Häufig merken wir aber gar nicht, dass wir in der einen oder anderen Situation bestimmte Bereiche unseres Körpers verspannen oder dass wir vielleicht gar nicht mehr richtig entspannen können. Eine Verkrampfung ist vielleicht sogar schon zum normalen Zustand geworden. Dass sind dann die Bereiche, die, werden sie so dauerhaft unterversorgt oder können sie die Abfallprodukte nicht wieder abtransportieren, uns irgendwann einmal Probleme machen könnten. Bei mir war das mit meinem Magen so (mehr dazu in meinem Blog-Eintrag vom 16.03.2011 „Muskelentspannung und Reality Creation“ als Ergänzung zu dieser Klangmeditation). Mit dieser Klangmeditation möchte ich deshalb dazu beitragen, dass wir uns stärker bewusst werden, in welchen Bereichen wir verspannt sind oder wo und in welchen Situationen wir dazu neigen, uns zu verkrampfen. Wir können dann durch bewusstes Entspannen dem vorbeugen, eine dauernde verkrampfte Haltung zu erzeugen und damit einen wichtigen Beitrag zu unserer eigenen Gesunderhaltung leisten. Wir erkennen, in welchen Situationen wir uns vielleicht neue Verhaltensweisen oder andere Denkweisen zulegen müssen, um für uns gesünder mit ihnen umzugehen. Zudem schulen wir die Aufmerksamkeit auf unseren Körper und können so gleich gegensteuern. Und wenn uns diese Übung zur Gewohnheit geworden ist, können wir sie selber auch mal zwischendurch in fünf Minuten machen. So sorge ich regelmäßig, dass ich nach Zeiten der Anspannung auch wieder entspanne, so dass Anspannung nicht zu einem Normal- oder Dauerzustand wird und unterstütze meinen Körper dabei, dass er sich und damit mich optimal versorgen kann. Für alle, die sich zudem mit dem Thema Reality Creation beschäftigen, ist diese Art der Entspannung auch ein wichtiges Thema, denn nur, wenn wir innerlich keine Widerstände gegen unsere Zielen und Wünschen haben, werden diese sich auch erfüllen. Diese Widerstände zeigen sich nicht nur in Glaubenssystemen, die wir irgendwann einmal übernommen haben; sie schlagen sich mit ihnen auch in unserem Körper nieder. Unsere Denkweisen beeinflussen auch die Chemie unseres Körpers. Auch dies kann sich dann in körperlichen Verspannungen und Blockaden äußern, weil wir gedanklich eine Abwehrhaltung gegen etwas entwickeln, welche wiederum auch die Gesundheit unseres Körpers beeinflusst. So werden die unseren Zielen entgegenstehende Glaubenssätze häufig auch in unserem Körper sichtbar. Man spricht ja zum Beispiel nicht umsonst von Engstirnigkeit, einen dicken Hals haben, sich krumm machen, verschnupft sein, das schlägt mir auf den Magen, ich trage zuviel, gereizt sein, sich an etwas entzünden, mir bleibt die Luft weg und so weiter. Das sind alles Zustände, die nicht nur unsere Gesundheit beeinträchtigen, die sondern auch dem bewussten und somit erfüllten Kreieren unserer Realität entgegenstehen können. Für alle, die sich nicht mit dem Sitz ihrer Organe auskennen, ist es sinnvoll, sich vor dieser Klangmeditation kurz einen Überblick z
February 10, 2011
Passend zur Jahreszeit, aber natürlich auch zu jeder anderen Phase unseres Lebens können wir uns mit dieser Klangmeditation von allem reinigen, was wir gerne hinter uns lassen möchten, um so Platz für Neues zu schaffen. Egal, ob wir gewisse Erfahrungen loslassen möchten, Schmerzen in unserem Körper, alte und überholte Glaubensmuster, eine Geschichte, ein Bild von uns, dass nicht mehr in unser heutiges Leben passt oder was auch immer uns gerade Unwohlsein bereitet. Diese Klangreise unterstützt uns dabei, indem sie uns an einen wunderschönen Fluss führt, der alles mit sich nimmt, was wir bereit sind, loszulassen. Ein Klangbad wie eine Art Frühjahrsputz, der uns von dem befreit, das uns belastet. Eine Entrümpelung für Körper und Seele, um Raum für die Dinge zu haben, die wir gerne in unser Leben ziehen möchten. Um die Weite in uns zu schaffen, die wir brauchen, um unsere Träume zu verwirklichen! Viel Spass hierbei und alles Liebe, Petra Schilske P.S.: Vielen Dank an Annimami für das tolle Dankeschön und die sehr konstruktive Kritik! Sie bestätigt mein Gefühl, denn genau das mit der Aufnahmequalität geht mir selber seit ein paar Monaten durch den Kopf/Bauch, weil mir das auf Dauer nicht ausreicht und ich mich dort gerne verbessern und dazulernen möchte. So bin ich gerade dabei zu schauen, wie ich das mit einem erweiterten Equipment umsetzen kann. In sofern bin ich natürlich dankbar für alle Spenden, die reinkommen und die ich so in eine bessere Ausrüstung stecken kann. Vielen Dank dafür! P.P.S.: Ein toller Tipp zu einem Frühjahrsputz/-entrümpelung, der sich grandios bei mir ausgewirkt hat, ist das Buch von Karen Kingston: „Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags“. Besonders als Hörbuch sehr zu empfehlen! Weitere Informationen dazu findet Ihr unter Bücher, Filme und mehr! Oder schaut in meinen Blog-Eintrag „Loslassen“ vom 11.02.2011, den ich zu dieser Klangmeditation geschrieben habe. Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
January 26, 2011
Dies ist eine Klangmeditation pur mit den besonders obertonreichen Schwingungen der Klangschalen zusammen mit der entspannenden Wirkung des Meeres. Das Ensemble besteht aus 12 Klangschalen, die ich zum Teil auch für die Klangmassage auf dem Körper benutze, andererseits auch für die Aura und zur Meditation. Diese Klangmeditation ist besonders für eine Tiefenentspannung und zum Einschlafen geeignet, da sie keine Aufwachphase hat, aber sie ist zudem auch noch wie eine Klangmassage aufgebaut. Sie beginnt mit der ersten Schale, der Universalschale an den Füßen, schwingt sich dann die Beine hinauf und erreicht mit der zweiten Schale, der Beckenschale, den unteren Bauch- und Rückenbereich. Zusammen mit der ersten Schale durchschwingt sie dann noch einmal Füße, Beine, Unterbauch und die Lendenwirbelsäule, um dann alleine noch einmal den Oberbauch und den mittleren Rücken zu lockern und zu entspannen. Die dritte Klangschale ist dann die Herzschale, die für den Brust- und oberen Rückenbereich zuständig ist und die auch die Schultern, den Nacken und die Arme von ihren Lasten und Verspannungen befreit. Gefolgt von der Universalschale, die dann dafür sorgt, dass alles, was der Körper bereit ist loszulassen, aus den Händen abfließen kann. Bevor dann die Assamschalen für den Kopfbereich zum Einsatz kommen, sorgt immer mal wieder zwischendurch eine Symphonie aller bis dahin gebrauchten Klangschalen noch einmal für ein Durchschwingen des gesamten Körpers bis hin zum Hals. Die Assamschalen sorgen dann für eine Entspannung im Kopf, wie die Gesichtsmuskulatur, dem Kieferbereich, den Nasennebenhöhlen, die Augen, die Ohren, die Stirn und die Kopfhaut, wieder gefolgt von einem Zusammenspiel aller bis hierhin benutzen Klangschalen. Dann geht es mit den Bengali-Schalen in den Aurabereich, gefolgt von den Zen-Schalen. Auch hier geschieht erst eine Öffnung von unten nach oben hin, anschließend eine Reinigung von oben nach unten. Das könnt Ihr Euch dann wie eine Auradusche vorstellen, wo alles geklärt und Blockaden auch in diesem Bereich gelöst werden. Um dann nach dieser Reinigung und Lockerung wieder zu einer guten Erdung zu gelangen, geht es zum Schluss dann von oben nach unten, vom Kopf über die Schultern und Arme, die Brust und den Bauch, den Rücken hinunter durch die Beine zurück zu den Füßen. Hier kann man sich dann noch einmal vorstellen, alles durch die Füße abfließen zu lassen, was man nicht mehr braucht, um dann am Schluss alles von oben nach unten noch einmal durchschwingen zu lassen. Viel Spass bei dieser Klangmassage und Tiefenentspannung! Alles Liebe Petra Schilske Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
January 13, 2011
Diese Klangreise, die ganz pur nur aus einer Schamanentrommel am Lagerfeuer besteht, könnt Ihr sehr vielfältig nutzen: Entweder einfach nur, um sich zu entspannen, da die Schamanentrommel einen tiefen Trance-Zustand hervorrufen und somit zu einer sehr tiefen Entspannung beitragen kann. Schamanenreise: Oder aber Ihr nutzt diese Klangmeditation für eine Schamanenreise ganz nach Eurer Fantasie. Ihr könnt Euch auf den Weg durch die Unterwelt machen, um Euer Krafttier zu finden. Der Eingang kann hier ein Tunnel, eine Höhle oder ähnliches sein. Oder aber Ihr sucht eine Antwort auf eine Frage und begebt Euch auf eine Reise, die direkt vor Eurer Tür beginnen kann oder Ihr geht durch eine Tür uns schaut, wo sie Euch hinführt. Ihr könnt auch die Obere Welt erforschen und Euren persönlichen Führer kennenlernen; diese Welt ist der Himmel, das Universum und Ihr könnt es zum Beispiel über eine Leiter betreten, indem Ihr einen Baum hochklettert oder eine Berg hinaufsteigt. Oder Ihr verbindet Euch mit einem Tier oder einer Pflanze, zum Beispiel einem Baum, um dessen Eigenschaft in Euch zu stärken: die Weitsicht eines Adlers, die Stärke einer Eiche, die Flexibilität einer Tanne, die Kraft eines Bären, etc.. Oder verbindet Euch mit einem Kristall oder einem Felsen. Was auch immer, Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Stärkung der Chakren und der dazugehörigen Organe: Sehr unterstützend ist die Schamanentrommel auch für das Wurzelchakra: Ihr könnt dort rotes Licht hinein atmen und die Schwingungen in Eurem Unterleib spüren. Ihr könnt Euch mit Mutter Erde verbinden und Euch so kräftigen und Euer Urvertrauen ins Leben stärken. Auch das zweite Chakra, das Sakralchakra unterhalb Eures Bauchnabels reagiert gut auf die Trommel: Atmet dort orangenes Licht hinein und lasst Eure Lebensfreude anschwingen, Euren Spass und die Freude, Euer ganz persönliches Leben zu kreieren. Und ganz besonders wirkt die Schamanentrommel in Verbindung mit dem Lagerfeuer auf Euer drittes Chakra, den Solarplexus oberhalb Eures Bauchnabels, in etwa in Magenhöhe. Atmet hier das gelbe Licht des Feuer hinein und kräftigt Eure Fähigkeit, sich von den Dingen abzugrenzen, die für Euch und Euren Lebensweg nicht förderlich sind. Stärkt Euer drittes Chakra, um genau zu wissen, was Euch gut tut und verbindet Euch damit. Fördert die Kraft, Euch zusammen mit Eurem Herzchakra genau die Dinge im Leben zu kreieren, die Eurem individuellen Seelenausdruck entspricht. Lasst einfach Eurer Fantasie freien Lauf und entwickelt Eure ganz persönliche Meditation! Am Ende der Klangmeditation verändert die Schamanentrommel ihren Rhythmus, dann ist es Zeit, langsam von Eurer Reise zurückzukehren. Verabschiedet Euch, vielleicht bedankt Ihr Euch für die Führung / Erfahrung und geht den Weg, den Ihr gekommen seid wieder zurück. Dazu habt Ihr dann noch etwas über zwei Minuten Zeit. Im Anschluss könnt Ihr dann die Erfahrung noch ein Moment am Lagerfeuer ausklingen lassen! Viel Spass hierbei und alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S. Falls Ihr mit Schamanenreisen noch keine großen Erfahrungen gemacht habt: In dem Blog-Eintrag: „Deine eigene Schamanenreise: Eine Reise zu Deinen Wurzeln!“ findet Ihr als Anregung die Beschreibung einer Schamanenreise von mir. Schaut doch mal rein und lasst Euch inspirieren! Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
December 17, 2010
Wenn wir es zulassen können und nicht in die übliche Hektik verfallen, alles genau so zu erledigen wie sonst auch, macht Schnee die Welt leiser, ruhiger und gelassener. Er entschleunigt unser Leben. Es muss nicht alles immer sofort sein und wir können auch mal alle fünf gerade sein lassen. Wenn wir es gelassen nehmen, haben wir mehr Zeit für uns selber. Wenn wir uns dann auch noch vom Geist der Weihnacht berühren lassen, verbindet uns das wieder mehr mit unserem Herzen. Es ist eine Zeit der Liebe, wo wir einen liebevolleren Blick auf uns und die Welt tun können. Wir können uns selber, die Menschen und die Dinge um uns herum viel besser so annehmen, wie sie nun eimal sind. Und genau das birgt eine großartige Chance zur Heilung und Transformation. Sind es doch gerade unsere Widerstände gegen das, was ist, die uns in den immer gleichen Erfahrungen gefangen halten. Und diese Chance, die Dinge anzunehmen wie sie sind und dadurch zu transformieren, haben wir besonders in der Winterzeit. Im Schneechaos bleibt uns häufig nichts anderes übrig, uns in Gelassenheit und Akzeptanz zu üben! Zudem ist der Winter die Zeit, in der wir uns zurückziehen, uns entspannen, in uns reinhorchen, Bilanz aus dem letzten Jahr ziehen und Dinge loslassen können, um Platz für Neues zu schaffen. Es ist Zeit, um sich genau anzuschauen und Gefühle zu spüren und anzunehmen, um auch sie dann loslassen zu können. Altes noch einmal bewusst wahrzunehmen und sich von den Dingen liebevoll zu verabschieden, die hier und jetzt nicht mehr passend für einen sind. Es ist mit den Raunächten aber auch eine Zeit, wo eine Vorschau auf das neue Jahr möglich ist und wo wir anfangen können, das neue Jahr zu planen, neue Samen zu pflanzen oder wo wir einfach schon mal überlegen können, was wir im nächsten Jahr erleben, wer wir sein möchten und welche Samen wir dafür brauchen. Und es ist eine Zeit, wo Geistiges und Materielles sehr nah beieinander liegen, was man sehr gut nutzen kann, um Klarheit über sich und den eigenen Weg zu erlangen. Dies alles spiegelt sich in dieser Klangmeditation wider, eine kleine Reise durch den Winter und zu uns selbst. Zunächst einmal geht es um das Annehmen dessen, was ist. Einfach zu Sein, wie man gerade ist, mit allem, was gerade da ist. So können sich Widerstände auflösen, was ein Loslassen überhaupt erst ermöglicht. So geht es dann im Anschluss auch um das Loslassen von Anspannungen in unserem Körper, von Blockaden und Verhärtungen, die sich schon manifestiert haben, aber auch um das Loslassen von Erfahrungen, einer bestimmten Geschichte von uns, einem Bild, was heute nicht mehr stimmig ist und was uns nur daran hindert, von diesen Fesseln befreite, neue Erfahrungen zuzulassen. Und es geht um unser Herz, indem wir das finden, was wir statt dessen sein und erleben wollen. Bevor Ihr dann wieder im Hier und Jetzt ankommt, habt Ihr noch die Möglichkeit, in Euren Garten Samen für das zu säen, was Ihr gerne im nächsten Jahr, in der nächsten Zeit erleben wollt. Und falls Ihr mal zu einer Sache noch nichts wisst, so gebt es doch einfach an Euer Unterbewusstsein weiter, dass erledigt das dann für Euch! In dieser Meditation hört Ihr am Anfang nur meine Stimme, die Klangschalen setzen erst später ein. Gerade dieser Kontrast aus Ruhe und Klangschalen lässt uns diese viel intensiver wahrnehmen, das Klangspektrum viel umfassender hören. (Ich sage das deswegen noch einmal extra, weil mein Mann, ein Gewohnheitsmensch, gleich am Anfang der Meditation gemeckert hat, wo denn die Klangschalen bleiben würden!) Für mich spiegelt dieser Kontrast sehr gut den Winter wider, wo gerade die Stille besonde
November 17, 2010
Diese Meditation reinigt, öffnet und stärkt unser Herz, so dass wir es besser wahrnehmen können. Nehmen wir unser Herz besser war, so sind wir mehr in der Harmonie - mit uns und mit dem Fluss des Lebens. Hören wir auf unser Herz, erreichen wir unsere Ziele mit einer Leichtigkeit, weil wir von unserm Herzen zur richtigen Zeit zum richtigen Ort geführt werden. Wir erhalten die Antworten auf unsere Fragen und die nötigen Informationen und lernen die richtigen Menschen kennen. Man kann sich das wie auf einer Reise auf einem großen Fluss mit vielen Verzweigungen vorstellen, auf dem ein jeder mit seinem Boot fährt. Haben wir ein bestimmtes Ziel, so können wir mit diesem Fokus entweder mit Geduld und mit Vertrauen in das Leben, auf unser Herz, dass es uns die richtigen Hinweise für die richtigen Verzweigungen zeigt und wir so ganz leicht und mit wenig Kraftaufwand unser Ziel erreichen, das ist der Weg des Herzen. Oder aber wir nehmen den Weg des Ego´s, rudern häufig gegen den Strom, um die vorherige Abzweigung doch noch zu erreichen, weil uns das Vertrauen und die richtigen Hinweise fehlen oder wir nehmen unser Boot, tragen es aus dem Wasser, laufen mit dieser schweren Last über unwegsames Gelände, um dann unser Boot in dem anderen Strom wieder ins Wasser zu lassen. Wir können auf auf beiden Wegen unsere Ziele erreichen, aber der Weg, auf dem wir unserem Herzen folgen ist der angenehmere, energiesparendste, ein Weg mit viel mehr Spass und Hilfe und er führt uns auch zu den wesentlich schöneren Zwischenzielen, da unser Herz weiss, was wir gerne mögen. Wir müssen es nur wahrnehmen und darauf hören. Und genau dabei soll diese Meditation helfen. Ich habe nur Klangschalen verwendet, die besonders mit dem Herzen schwingen, so mein große und die kleine Herzschale und weitere Klangschalen, die in der Aura des Herzens wirken. Ich empfehle, die Herz-Meditation regelmäßig zu hören, damit Ihr Euer Herz gut wahrnehmen und so die tollen und häufig magisch erscheinenden Hinweise erhaltet, die Euer Leben sehr erleichtern und die einfach viel mehr Spass machen. Und gerade in den Zeiten, wo bei Euch viel zusammen kommt, vieles schief läuft oder Ihr das Gefühlt habt, einfach mit dem falschen Bein aufgestanden zu sein, wird Euch die Rückbesinnung auf Euer Herz wieder mit dem Fluss Eures Lebens verbinden und es können sich so Lösungen und Möglichkeiten anbieten, auf die man in der Hektik nicht gekommen wäre. Probleme in Eurem Leben können darauf hindeuten, dass Ihr versucht, gegen den Strom zu rudern und wenn Ihr Ziele nur mit großer Anstrengung erreicht, dann seid Ihr vielleicht gerade dabei, Euer Boot über Land zu tragen, anstatt die natürliche Strömung für Euch zu nutzen. Hier hilft dann eine kurze Rast an Land, zum Beispiel mit dieser Meditation. Und wenn die Dinge einfach rund laufen und sich fast magisch eines zum anderen fügt, ist das immer ein Hinweis darauf, dass Ihr Eurem Herzen folgt und deshalb mit dem Fluss des Lebens verbunden seid. Ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Bildnis ein Gespür dafür vermitteln, wie es sich anfühlt, wenn man sich im Fluss befindet, so dass Ihr Euch schneller wieder hierauf ausrichten könnt, wenn dies mal nicht der Fall sein sollte. Diese wunderschöne Bildnis habe ich übrigens aus dem Buch von Frederick Dodson, „Levels of Energy“! Mehr über dieses sehr empfehlenswerte Buch erfahrt Ihr auf meiner Webseite www.wasserklangundmeer.de unter Bücher, Filme & mehr. Ich wünsche Euch viel Freude auf Eurem Weg mit Eurem Herzen, ganz viel Spass und tolle, aufregende und spannende Erlebnisse, die Euer Herz erwärmen und das der Menschen, die Euch begegnen! Vielen Dank fürs Zuhören, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
November 3, 2010
Mit diesem Kurzurlaub am Meer möchte ich mich bei allen meinen Hörern bedanken! Und ganz besonders bei Raindrop777 für die tolle Bewertung. Falls jemand mir noch ein persönliches Feedback zu meinem Podcast geben oder mir über seine Erfahrungen berichten möchte, ich würde mich freuen! Schreibt mir einfach unter schilske@me.com. In dieser Klangmeditation hört Ihr das wunderschöne Meer, zusammen mit einer Sanzula. Einfach genießen als eine Möglichkeit, sich zu entspannen, die Seele baumeln und die Gedanken fliegen zu lassen. Das Rauschen des Meeres bewirkt zudem noch eine Synchronisation beider Gehirnhälften und bringt diese im Einklang. Und wer es möchte, hier noch eine Anregung für drei Meditationen, die Ihr während dessen machen könnt: 1. Ich habe gerade in dem Hörbuch von Eugen Simon: Leoni oder "Wie werde ich reich?" einen Satz gehört, der mich sehr beeindruckt hat, weil ich die Sache vorher noch nie so gesehen habe! Wenn es darum geht, sich selber treu zu sein, ist es wichtig, nicht seinem vergangenen Selbst treu zu sein, sondern seinem zukünftigen. Sonst wiederholt man nur weiter die Muster seiner Vergangenheit und erlebt immer wieder die gleichen Dinge! Das finde ich wunderschön und es hat mich zu dieser Meditation inspiriert: Stellt Euch eine Reise zu Eurem zukünftigen Selbst vor. Lasst Euch vom Meer und den Klängen der Sanzula hinfort tragen zu Euch in ein paar Jahren. Wie wollt Ihr sein, was wollt Ihr erleben, mit wem seid Ihr zusammen, wo und wie lebt Ihr und was macht Ihr? Malt es Euch wunderschön lebendig aus, fühlt es, lebt es, seid es und macht Eure Vision von Euch zu einem wunderbaren Erlebnis, das stärker ist als alle Muster aus der Vergangenheit. Erklingen nach ca. 11 Minuten wieder die Möwen, dann kehrt langsam mit der Vision Eures zukünftigen Selbst in Euch mit all seinen Geschenken ins Hier und Jetzt zurück. Ihr habt nach dem Schrei der Möwen noch eine Minute Zeit, um in Ruhe Eure Reise zu beenden. Lasst die Geschenke Eurer Vision, die Ihr auf dem Rückweg mitnehmt, wie Samen in Euch sein, die zur richtigen Zeit und im richtigen Moment aufgehen und Euch zu Eurer Vision hinleiten werden! 2. Oder probiert die Reinigungsmeditation: Stellt Euch vor, das Meer durchspült Euren Bauch und reinigt und energetisiert ihn mitsamt seinen Organen. Spürt, wie alles, was Euch verstopft, wieder frei und gereinigt wird und das Meer alles mitnimmt, was Euch nicht mehr gut tut. Fühlt so, wie der Bauch wieder freier. leichter und lebendiger wird, die Energie wieder frei fließen kann und alles von der Kraft des Meeres aufgeladen wird. 3. Da die Klänge der Sanzula sehr zart und elfenhaft sind, ist es auch sehr schön, einfach mal seiner Phantasie freien Lauf zu lassen. Lasst Euch von den Flügeln der Phantasie in ferne Länder oder gar Galaxien tragen, erlebt ganz neue Welten und Möglichkeiten. Kehrt auch hier beim Schrei der Möwen am Ende langsam ins Hier und Jetzt zurück, bereichert mit neuen Formen und Farben, Tönen und Gerüchen, wie mit kleinen Samen, die vielleicht irgendwann einmal Früchte tragen werden! Vielen Dank an alle Zuhörer, eine wunderschöne Reise und eine schöne Zeit wünscht Euch, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
October 13, 2010
Diese Meditation ist einfach eine wunderschöne Klangreise durch die Natur zur Heilung, Aktivierung und Reinigung unserer Chakren, um uns Stabilität und Ruhe in der heute oft so hektischen, turbulenten und schnelllebigen Zeit zu schenken. Eine schöne Klangmeditation zur Stärkung unsere Mitte, die uns wieder mehr an unser eigenes Potential in uns selbst erinnert und uns dabei unterstützt, dieses auch zu leben und auszudrücken. Viel Spass hierbei, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
September 21, 2010
In dieser Klangmeditation geht es um mein Lieblingsthema Reality Creation. Überlegt Euch vor der Meditation kurz, was Ihr gerne haben, wie Ihr gerne sein oder was Ihr erleben möchtet. (Habt Ihr bei der Vorstellung Schwierigkeiten, so weist das entweder darauf hin, dass Ihr noch zu viele entgegenstehende Glaubenssysteme in Euch tragt oder dass es kein wirklicher Herzenswunsch von Euch ist (manchmal wünschen wir uns Dinge, weil das in der Gesellschaft nun mal so anerkannt und erstrebenswert ist, aber ganz tief drinnen haben wir darauf vielleicht gar keine Lust!)). Diese Klangmeditation führt Euch dann Stück für Stück an Euren Wunsch heran. Falls Euch das Thema genauso fasziniert wie mich und Ihr gerne noch mehr darüber wissen möchtet, so finden Ihr auf meiner Webseite www.wasserklangundmeer.de in meinem Blog einiges zu diesem Thema und auch einige Erfahrungen, die ich mit Reality Creation gemacht habe. Und für weiterführende Literatur gibt es einiges dazu unter der Rubrik Bücher, Filme & mehr. Es lohnt in jedem Fall, sich tiefer damit zu beschäftigen, weil die Erfahrungen, die man machen kann, einfach grandios und aufregend sind und das Leben sehr bereichern. Und man wird so Stück für Stück zum bewussten Schöpfer seines eigenen Lebens. An den nächsten Tagen nach dem Hören der Klangmeditation ist es sehr sinnvoll, besonders bewusst hinzuschauen. Häufig zeigen sich dann die Blockaden, die es bisher verhindert haben, dass Ihr Euren Wunsch erlebt. Dies kann sich an Gedanken zeigen, die plötzlich auftauchen, Zweifeln, oder aber auch an Erlebnissen mit anderen Menschen, die unsere eigenen Blockaden und Denkweisen widerspiegeln. So könnt Ihr, einfach indem Ihr nach einer Zielsetzung Euch und Euer Umfeld genau beobachtet, erkennen, was Euch bisher an der Umsetzung gehindert hat. So entdeckt Ihr hinderliche Glaubenssätze und Denkmuster und könnt diese durch förderliche Gedanken für Euer Ziel ersetzen. Auch zu dem Thema „Glaubenssätze verändern“ findet ihr Tipps und Bücher auf meiner Internetseite. Ich wünsche Euch viel Spass und ganz viel Erfolg beim Kreieren Eurer Herzenswünsche! Alles Liebe, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
August 16, 2010
Dies ist eine Einführung in die Yogi-Atmung. Bei ihr atmet man mit einem Atemzug zunächst in den Bauch, dann in den Brustkorb und anschließend in den Kopf hinein und vom Kopf über Brust zum Bauch hin wieder aus. Dadurch werden alle Zellen vermehrt mit Sauerstoff versorgt und wir können somit unsere Körperfunktionen positiv beeinflussen. Vor allem in der Natur oder aber mit offenem Fenster macht sich dieser Effekt am deutlichsten bemerkbar. Ich habe diese Atemtechnik vor einigen Jahren in einem Buch gelesen und wende sie seitdem regelmäßig an. (Leider finde ich das Buch nicht mehr, Sorry, denn normalerweise nenne ich grundsätzlich den Autor einer Übung; falls ich es noch finde, werde ich dies nachreichen! Allerdings habe ich im Internet gesehen, dass es wohl eine allgemein bekannte Atemübung aus dem Yoga ist.) Sie wirkt bei mir beruhigend, stärkt die Bewusstheit dafür, wie wir überhaupt atmen und fördert das allgemeine Wohlbefinden. Vor allem in stressigen Zeiten und Situationen, wo ich eine Anspannung, Ärger oder Sorgen spüre, wende ich diese Methode an. Auch, um die Gedanken einmal zur Ruhe zu bringen, besonders, wenn man mal nicht schlafen kann, oder zur Meditation ist diese Atemtechnik eine hervorragende Unterstützung. Der Atmen sollte bei dieser Übung leicht und angenehm fließen, also nicht übermäßig ein- oder ausatmen! Mit der Zeit geht diese Atemtechnik in einen ganz natürlichen Fluss über und man selber kann mit ihr viel ruhiger und gelassener reagieren, bzw. man wird wieder mehr in den Zustand versetzt, zu agieren, anstatt nur zu reagieren, da man durch mehr Ruhe und Gelassenheit wieder bewusster Handeln kann. Dadurch, dass man das Fokussieren, hier auf den Atem, beherrscht, kann man auch viel besser seine eigenen Ziele im Auge behalten und die dafür nötige Ausrichtung seiner Gedanken. Untermalt ist diese Meditation mit den Klängen von meinen Klangschalen und Vogelgezwitscher zur Zeit des Sonnenaufgangs aufgenommen. Für mich passen Vögel, die Akrobaten der Lüfte und Koryphäen auf dem Gebiet des Gesangs wunderbar zum Atem des Lebens. Viel Spaß hiermit, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de P.S. Zu dem Thema Atem und wie wichtig es ist, richtig zu atmen gibt es noch weitere Informationen unter dem Blog-Eintrag vom 07.09.2010: „Wie sich die Materie auf den Geist auswirken kann!“. Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
July 15, 2010
Naturaufnahme Vogelgesang zusammen mit Klangschalen als Begleitung für Meditationen und zur Unterstützung beim Lernen und Fokussieren. Dies ist eine sehr pure Meditation, die nur aus Klängen und dem morgendlichen Gesang von Vögeln besteht, den ich vor Sonnenaufgang aufgenommen habe. Die Idee ist aus einer für mich bisher immer sehr anstrengenden Situation entstanden, nämlich beim Vokabeln lernen. Da bei mir die Vokabeln in der Schule mit extrem viel Druck abgefragt wurden, hat sich das bei mir so stark eingespeichert, dass sich noch heute sofort körperlicher Stress einstellt, sobald ich versuche, Vokabeln zu lernen. Da ich aber sehr gerne mein Englisch aufbessern möchte, lasse ich mich davon natürlich nicht so leicht abhalten und so entstand die Idee zu dieser Klangmeditation. Die Klänge und der schöne Vogelgesang entspannen dabei nicht nur meinen Körper und damit die Muskulatur, die sich bei Stress zusammenzieht; sie sorgen zudem noch für einen tranceähnlichen Zustand, der es mir einerseits viel leichter macht, Vokabeln oder Ähnliches zu lernen und andererseits beruhigt er meinen "kleinen Torwächter " im Kopf, der aufgrund der damaligen unangenehmen Erfahrung immer wieder den gleichen Prozess im Körper ablaufen lassen will, um mich vor weiteren negativen Erfahrungen zu schützen. Er hat halt noch nicht verstanden, dass ich heute das Vokabeln lernen selber bestimme und es mir sehr wohl Spaß machen kann. Ich benutze bei dieser Meditation nur Klangschalen, die für den Kopf bestimmt sind und für mehr Klarheit, Konzentration und Entspannung sorgen; so unter anderem Zenschalen, die besonders für die Meditation geeignet sind. Vielleicht hilft diese Klangmeditationen auch Dir beim Lernen oder aber einfach zur Entspannung, um wieder einen freien Kopf zu bekommen. Oder auch, um sich wieder auf die Dinge zu fokussieren, die man in seinem Leben verstärken möchte. Sich gedanklich wieder mehr mit dem zu verbinden, was für einen im Leben positiv ist und dieses auch in seinem Fokus zu behalten und sich nicht davon abbringen zu lassen. Oder aber einfach, um mehr Ruhe in die Gedanken zu bekommen und sie einfach fließen zu lassen. Einfach mal bewusst wahrnehmen, welche Gedanken man hat und ob diese hilfreich sind oder nicht. Mir jedenfalls hat diese Meditation sehr geholfen. Und beim Fokussieren zum Thema Reatlity Creation leistet sie mir ebenfalls gute Dienste. Oder bist Du vielleicht mit dem Master Key System vertraut? Mehr dazu findest Du auf meiner Webseite unter www.wasserklangundmeer.de unter Bücher, Filme & mehr. Auch bei den dortigen Übungen ist diese Meditation sehr unterstützend. Und sie hilft auch gerade Anfängern in der Meditation dabei, die Leere zwischen den Gedanken wahrzunehmen und zu vergrößern, indem man sich auf die Töne der Klangschalen konzentriert, um so Ruhe in den Verstand einkehren zu lassen. Auf die Freude im Leben, Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
June 10, 2010
Dies ist eine Kurzversion von der Klangmeditation für mehr Energie im Leben. Bitte höre Dir zunächst mindestens einmal die Langversion an und lies auch den Text dazu. Ansonsten ist dies hier eine prima Schnellversion von ca. fünf Minuten, die sehr gut geeignet ist, wenn mal „der Schuh drückt“. Viel Spaß! Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
June 10, 2010
In dieser Klangmeditation geht es um die Befreiung von Energie aus Glaubenssystemen, Gefühlen, Begrenzungen etc., kurzum aus den Mustern, die wir uns einmal selbst geschaffen haben und die für unser heutiges Leben nicht mehr förderlich sind. In ihr arbeite ich mit dem Reality Creation Prinzip, nach der wir alle unsere Realität selbst erschaffen haben. Und was wir selber erschaffen haben, können wir auch wieder ent-kreieren. Wir alle sind von klein auf an mit Glaubenssystemen konfrontiert, die wir einfach übernommen haben, ohne sie zu überprüfen und die uns heute häufig das Leben schwer machen. Und diese ganzen Glaubenssysteme lösen nicht nur häufig unangenehme Gefühle in uns aus, wenn wir ihnen entgegengesetzt handeln wollen, sie sorgen auch dafür, dass wir unsere Welt auf immer die gleiche Weise sehen und erfahren. Wir haben uns quasi aus vergangenen Erfahrungen eine Art Drehbuch geschrieben, nach dem sich unser Leben auf immer ähnliche Weise gestaltet. Aber alles, was wir einmal geschaffen haben, können wir auch wieder „ent-kreieren“. Wir können die Energie, die wir aufgewendet haben, um dieses Drehbuch zu schreiben wieder zu uns zurückholen und es somit auflösen. Ich sehe dieses Drehbuch wie ein Dia, mit dem wir mittels Licht, also unserer Energie, ein bestimmtes Bild auf die Leinwand werfen, es dadurch Quasi zum Leben erwecken. Beleuchten wir ein Dia nicht mehr, so erleben wir zwar dieses Bild nicht mehr in unserem Leben, aber das Dia ist mit seiner ganzen in ihm gespeicherten Energie dennoch vorhanden. So fehlt uns einerseits diese Energie und andererseits kann es jederzeit eben doch noch mal passieren, dass wir unbewusst dieses Dia, diesen Film beleuchten. Dann läuft dieser automatisch ab und man findet sich plötzlich wieder in alten Situationen, von denen man gedacht hat, man hätte sie längst hinter sich gelassen. Und je mehr alte Dias/Drehbücher wir noch haben, desto weniger Energie steht uns zur Verfügung. Energie, die wir gut für unser neues Leben gebrauchen können. So haben wir häufig nicht genug Energie für neue Projekte oder verspüren kaum Lebensfreude, weil wir so viel Energie in alten Systemen und Drehbüchern gespeichert haben. Also, wenn Du ein unangenehmes Gefühl verspürst, ein alter Glaubenssatz nicht mehr in Dein Leben passt, oder sonstige Begrenzungen Deiner Freude im Leben im Wege stehen, dann hoffe ich, Dir mit dieser Klangmeditation ein Stück weiter zu helfen. Aber nun erst einmal viel Vergnügen! Vielleicht wirst Du in Zukunft nicht mehr bei wiederkehrenden, unangenehmen Situationen denken, dass Du diese so schnell wie möglich hinter Dir haben willst, da Du mit dieser Klangmeditation vielleicht eine Möglichkeit hast, aus diesen immer wiederkehrenden, unangenehmen Situationen die in ihnen gespeicherte Energie zurück zu gewinnen. Ich jedenfalls sehe mittlerweile solche Situationen, die mir bisher immer wieder ein unangenehmes Gefühl bereitet haben, mit anderen Augen; und je unangenehmer, desto mehr Energie ist in ihnen gespeichert! Aber bitte beachte, dass es hierbei nicht um unangenehme Situationen im Allgemeinen geht, denn Dein Bauchgefühl/Intuition zu einer bestimmten Situation ist äußerst wichtig! Hiebei geht es um Situationen und Gefühle, die immer wieder auftauchen! So zum Beispiel bei mir die mittlerweile riesig gewordene Aversion gegen das Putzen, oder auch wenn ich an den Ort fahre, wo ich aufgewachsen bin. Hier sind viele Energien gespeichert, die ich für mein heutiges Leben viel besser nutzen kann. Aber jetzt erst mal genug von mir, viel Spaß beim Ausprobieren! Petra Schilske P.S. Diese Meditation ist aus einer Übung aus dem Buch „Raus aus d
April 27, 2010
Diese Klangmeditation ist zur Entspannung unserer Augen gedacht. Sie sind das Sinnesorgan, auf das wir uns, ist es gesund, am meisten stützen. So ist es nicht verwunderlich, wenn in dem Bereich Verspannungen vorhanden sind, die nicht nur unsere Sichtweise beeinträchtigen, sondern auch Kopfschmerzen verursachen können. Auch Verspannungen im Nacken und Schulterbereich können sich auf die Muskulatur der Augen auswirken. Und natürlich wirken sich Verspannungen auch auf die Durchblutung der Augen aus. Wir werden zudem in unserer Welt nicht nur mit schönen Dingen konfrontiert. So verwundert es nicht, wenn wir uns verspannen, weil wir gewisse Dinge einfach nicht sehen wollen. Lernen wir aber eine Sichtweise, dass wir durch unsere innere Einstellung auch vermeintlich negative Dinge anders sehen können und ihnen sogar etwas Positives abgewinnen, so brauchen wir nicht mehr unsere Augen mit unserer Sichtweise belasten und sie nicht mehr vor Negativem zu verschließen. Erst, wenn wir in der Realität ankommen, können wir diese verändern. Deswegen ist es wichtig, den Bereich unserer Augen regelmäßig zu entspannen, ihnen die nötige Erholung zuzugestehen und uns eventueller Anspannungen bewusster zu werden, um auch erkennen zu können, in welchen Situationen wir uns verspannen und welche Dinge wir vielleicht nicht sehen wollen. So können wir lernen, auch in diesen Momenten eine entspannte Sichtweise an den Tag zu legen, damit unsere Augen nicht unter unserer Einstellung leiden müssen. Wir erkennen so die Bereiche, wo wir unser Leben durch eine Veränderung unserer Einstellung oder durch ein aktives Reagieren auf die Dinge, vor denen wir ansonsten lieber die Augen verschlossen hätten, verändern können. Natürlich dürfen wir nicht vergessen, dass unser Sehen zum größten Teil in unserem Gehirn statt findet, aber vielleicht kann die Meditation ja dabei helfen, durch Bewusstwerdung, wann und weswegen wir uns in der Augenpartie verspannen, auch einige „schwarze Löcher“ in unserem Denken oder in unserer Wahrnehmung aufzudecken, also in dem, was unser Gehirn herausfiltert oder an das Bewusstsein weitergibt. Und die dahinter stehenden Glaubenssysteme. Werden wir uns immer bewusster, wie wir unsere Welt sehen, können wir auch erkennen, wie sich unsere Sichtweise auf unser Leben auswirkt und wo wir Gefangene unserer eigenen Sichtweisen sind. Und vielleicht hilft diese Meditation auch Dir dabei, Dir Deiner Augenpartie bewusster zu werden, dort Entspannungen abzubauen und der Welt einen weicheren und offeneren Blick zu schenken. Viel Vergnügen! Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
March 15, 2010
Aktiviere und stärke mit dieser Kurzversion Dein Wurzelchakra und schaffe Dir damit ein starkes Fundament in Deinem Leben. Besonders in turbulenten Zeiten und Zeiten der Veränderung, aber auch im normalen Alltag ist es von großem Wert, regelmäßig für starke Wurzeln zu sorgen. Projekte lassen sich mit einem gesunden Wurzelchakra viel besser umsetzten, man fühlt sich generell gestärkter und selbstsicherer. Das Wurzelchakra befindet sich am Ende des Steißbeines und ist u.a. für unsere Erdung und unser Urvertrauen zuständig. In dieser Klangmeditation geht es darum, das eigene Fundament zu kräftigen, sich mit der Erde verwurzelt zu fühlen, das Gefühl von Stabilität und Sicherheit im Leben zu stärken, und seinen eigenen Platz im Leben zu haben und dies auch zu spüren. Für mich besteht zudem eine starke Verbindung zwischen dem Wurzelchakra und dem Kronenchakra, da wir unsere Verbindung zu unserer Seele umso besser aufrecht erhalten können, desto stärker wir verwurzelt sind. Es ist für mich genau wie bei einem Baum. Je näher er dem Himmel sein will, je mehr Licht er empfangen will, desto höher muss er wachsen und desto stärkere und tiefere Wurzeln braucht er. Deshalb beziehe ich in dieser Klangmeditation auch das Kronenchakra mit ein, so dass wir unsere Ideen und Ziele, unser persönliches Potential viel besser umsetzen und auf die Erde holen können, wenn wir starke Wurzeln haben. Erlebe eine schöne Klangreise, auf der Du Dich einfach eine halbe Stunde lang entspannen und dabei zusätzlich dem 1. Chakra und seinen Organen stärkende und aktivierende Aufmerksamkeit schenken kannst. Körperlich steht das Wurzelchakra in Verbindung mit den Füßen und Beinen, den Knochen, den Zähnen und ihren Wurzeln, dem Rücken, dem Dickdarm, dem Blut und dem Immunsystem und lässt dort die Energien wieder freier fließen. Ich wünsche allen viel Vergnügen beim Hören und Entspannen und ein starkes Wurzelchakra! Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung! P.S. Von dieser Klangmeditation gibt es noch eine Vollversion mit einer Länge von 77 Minuten. Mehr Informationen zu ihr findest Du auf meiner Internetseite unter CD´s.
March 8, 2010
Hier ist eine Aufnahme des Wassers am Ufer des Königssees am Malerwinkel mit Blick auf St. Bartholomä im Dezember 2009. Zwischendurch fährt noch eines der Ausflugsboote vorbei, weswegen das Wasser sich dann stärker an den Steinen bricht. Im Hintergrund rauscht der Königsbach. Der Königssee ist ein echter Kraftplatz, an dem ich immer sehr schnell wieder in meine Mitte komme. Ich kann dort wieder auftanken, da dieser Ort eine starke Energie und Stille ausstrahlt. Genieße einfach für einen kurzen Moment die reinigende und energetisierende Wirkung des Wassers vom Königssee. Fühle und horche einmal bewusst in Deine Mitte hinein, um so gestärkt und gemittet wieder in den Alltag zurück zu kehren! Viel Kraft und Energie! Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
March 8, 2010
Naturaufnahme mit Anleitung für eine kurze Meditation. Hier hörst Du Wassertropfen von den Eiszapfen an den Bootshäusern am Königssee, aufgenommen im Dezember 2008! Zwischendurch hört man auch noch eine kleine Teichhuhn. Höre es einfach zur Beruhigung und Entspannung und genieße dabei die starke Energie des magischen Königssees! Kleiner Tipp für eine Meditation dazu: Stelle Dir einfach vor, dass alle Probleme und Sorgen, störende Gedanken oder Gefühle sich Stück für Stück auflösen, tropfenweise, wie die Eiszapfen am Bootshaus und so immer kleiner und dadurch vielleicht auch greifbarer und lösbarer werden, weil mehr Raum fürs Loslassen und damit für Lösungen entsteht. Viel Spaß! Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
March 1, 2010
Ziel dieser Klangmeditation ist es, über einen tiefen Entspannungszustand die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und ihn wieder im Einklang mit der göttlichen Matrix zu bringen. Diese Meditation ist wie eine Klangmassage für den Körper aufgebaut. Sie fängt an den Füßen an, geht dann durch den Körper bis hinauf zum Kopf und anschließend noch einmal durch den gesamten Körper hinunter bis zu den Füßen. So werden alle Bereiche im Körper mit den dazugehörigen Klangschalen angesprochen. Sie können dadurch bewusst entspannen werden und die Energie kann wieder freier fließen. Blockaden und Verspannungen können dabei losgelassen werden, so dass der Körper auf der energetischen Ebene wieder leichter zu seinen ursprünglichen Zustand zurückkehren kann, um sich wieder mit der Harmonie des Universums, seiner Fülle, in Einklang zu bringen. Sich wieder mit dem Fluss des Lebens verbinden, um die Fülle wieder freier durch sich durchfließen zu lassen. Du hörst hier eine Kurzversion meiner Klangmeditation „Im Einklang mit der göttlichen Matrix“. Mein Tipp: Aus meiner Erfahrung ist es sehr schön, diese Klangmeditation regelmäßig zu hören, da sie eine gutes Gefühl für den Körper bewirkt und man sich sehr gut in seiner Mitte fühlt . Der gesamte Körper fühlt sich gestärkt, die Energien sind mehr im Fluss und man ist sich seines Körpers und seiner Selbst viel besser bewusst. Man achtet vermehrt darauf, durch welche Gedanken und Verhaltensweisen man sich von dem Fluss des Lebens abschneidet und kann so schneller das Ungesunde loslassen, um sich wieder in den Einklang mit der göttlichen Matrix zu begeben. Ich habe sie am Anfang täglich, in einigen Phasen sogar zweimal täglich gehört, morgens direkt nach dem Aufwachen und abends vor dem Einschlafen. Besonders auch zu empfehlen, wenn man den Körper gerade reinigt und entschlackt, wie zum Beispiel beim Fasten oder nach einer Massage, wo die Lymphflüssigkeit aktiviert wird. Und begleitend zu jeder Therapie und Heilungsphase des Körpers als Unterstützung auf der energetischen Ebene! Viel Vergnügen! Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung! P.S. Von dieser Klangmeditation gibt es noch eine Vollversion mit einer Länge von 37 Minuten. Weitere Informationen zu ihr findest Du auf meiner Internetseite unter CD´s.
March 1, 2010
Hier hörst Du den wunderschönen Klang des Meeres, aufgenommen im Dezember 2009 auf Sylt. Ein kleiner Urlaub für zwischendurch! Und hier noch ein Tipp für zwei kurze Meditationen dazu: Wasser steht auch für Gefühle und damit für das zweite Chakra. Es befindet sich ungefähr zwei Zentimeter unterhalb des Bauchnabels. In ihm sind unter anderem die nicht aufgearbeiteten verletzten Gefühle des inneren Kindes gespeichert und deswegen ist der Bereich häufig verhärtet und die Energien können nicht frei fließen. Und natürlich können auch Gefühle in heutigen Situationen, die wir nicht zulassen wollen, diesen Bereich verhärten. Im zweiten Chakra sitzt aber auch die Lebensfreude! Wenn wir dort also dauerhaft zumachen, weil wir etwas nicht fühlen wollen, nehmen wir uns auch immer ein Stück Lebensfreude! Aufgrund unserer Prägung, Gefühle eher zu unterdrücken, lässt sich dies zwar nicht immer verhindern. Deswegen bin ich immer bemüht, diesen Bereich regelmäßig am fließen zu halten, um so alte oder auch neuere Blockaden aufzulösen. In dem Bereich unterhalb des Bauchnabels befindet sich auch das untere Dantien, eines von drei Energiezentren aus dem Taoismus, von wo aus die Tai Chi Praktizierenden ihre Energie durch den ganzen Körper fließen lassen und mit der sie ungeheure Kräfte freisetzen und fokussieren können. Diese Übung ist angelehnt an einer Meditation aus dem Buch „Handbuch für den gewitzten Stadtkrieger“ von dem Barfußdoktor. Sie heißt „Visualisation der inneren Landschaft“, ist auf Seite 58 zu finden und das Meer passt ganz wunderbar zu den Gefühlen, da es mal sanft und beruhigend ist, mal stürmisch und reinigend. Und nun zur Meditation: Stelle Dir vor, in Ihrem Unterleib befände sich ein Ozean. Im hinteren Bereich, an Ihrer Wirbelsäule, sind Felsen, davor ein wunderschöner Sandstrand, an dem sich das Meer bricht. Spüre die Wellen, wie sie mal sanft über den Strand rollen, mal stürmisch bis an die Felsen heran. Probiere einfach aus, was Dir im Moment gut tut. Vielleicht auch der Wechsel von Ebbe und Flut. Spüre die Bewegung des Meeres in Deinem Unterleib, die die Energien wieder zum Fließen bringt und die reinigende Wirkung des Wassers. Spüre, wie Ihre Lebensfreude zunimmt, sprudelt und überfließt und Deinen ganzen Körper durchflutet. Und fühle die Kraft, die von einem frei fließenden zweiten Chakra bzw. unterem Dantien ausgeht. Sehr schön ist es auch, sich vorzustellen, wie der Mond die Szenerie beleuchtet und alles mit seinem silbrigen Licht durchdringt. Oder probiere die Wunschmeditation: Stelle Dir einfach vor, Du würdest Deinen Wunsch oder Dein Ziel vor Dir in den Sand schreiben und dann dabei zusehen, wie das Meer diesen Wunsch Stück für Stück davon trägt und so ans Universum weiterleitet. Viel Vergnügen! Petra Schilske www.wasserklangundmeer.de Falls Dir diese Meditation gefällt, ich würde mich sehr über ein Dankeschön freuen :-) Einen Spenden-Button findest Du auf meiner Internetseite! Vielen Dank für Deine Unterstützung!
    15
    15
      0:00:00 / 0:00:00