SG Dialog #9: Mutter und Kind
Published October 29, 2018
|
2 min
    Download
    Add to queue
    Copy URL
    Show notes
    Diesen Dialog habe ich mit meinem Sohn eingesprochen. Er stand zum ersten Mal vor dem Mikrofon. Hier der Text des Dialoges:
    Mutter: Na, wie war es heute in der Schule?
    Kind: Schön!
    Mutter: Geht es etwas genauer? Was habt Ihr gemacht?
    Kind: Weiß nicht.
    Mutter: Immer muss ich Dir alles aus der Nase ziehen!
    Kind: In Deutsch haben wir das „T“ gelernt. Und in Sport haben wir Fußball gespielt.
    Mutter: Das klingt gut. Hast Du in der Pause mit Deinen Freunden gespielt?
    Kind: Ja, wir haben Fangen gespielt.
    Mutter: Wer hat gewonnen?
    Kind: Ich habe gewonnen!
    Mutter: War sonst noch irgendwas?
    Kind: Ja. Mein Freund Carlo hat sich in der Pause verletzt.
    Mutter: Oh je! Was ist ihm passiert?
    Kind: Er ist von der Schaukel gefallen und hat sich das Knie aufgeschlagen.
    Mutter: Hat es geblutet?
    Kind: Ja, es hat geblutet. Die Lehrerin hat ihm ein Pflaster gegeben.
    Mutter: Dann ist ja gut.
    Kind: Bald gibt es Zeugnisse.
    Mutter: Stimmt. Ich bin gespannt, welche Noten Du bekommst.
    Kind: Ist das wichtig?
    Mutter: Noten sind wichtig, damit man weiß, wie gut oder schlecht man in einem Fach ist. Also was man noch besser machen kann oder wo man noch mehr üben muss.
    Kind: Aber weißt Du, was das beste am Zeugnis ist?
    Mutter: Was denn?
    Kind: Dass danach die Ferien anfangen!
    Mutter: Da hast Du recht!
    Text der Episode als PDF: https://slowgerman.com/folgen/sg174akurz.pdf
      15
      15
        0:00:00 / 0:00:00