Easy German
Easy German
Cari, Manuel und das Team von Easy German
Support podcast
Maybe you're already learning German with us on YouTube? On our podcast, we discuss topics from Germany and around the world, explain words and expressions and answer your questions. Members also get full transcripts, our exclusive vocabulary helper and bonus content for each episode. Learn more at easygerman.fm! +++ Vielleicht kennst du schon unseren YouTube-Kanal zum Deutsch Lernen? In unserem Podcast besprechen wir Themen aus Deutschland und der Welt, erklären Wörter und Ausdrücke und beantworten eure Fragen. Mitglieder erhalten außerdem ein Transkript, unsere exklusive Vokabelhilfe und Bonus-Material. Mehr Infos auf easygerman.fm!
117: Böllerei
In Deutschland ist es erlaubt, an Silvester Feuerwerks- und Knallkörper zu zünden. Doch das sorgt jedes Jahr für Smog in den Städten und Hochbetrieb in den Krankenhäusern, weshalb nun darüber diskutiert wird, die sogenannten Böller zu verbieten. Cari und Manuel haben eine klare Meinung zu diesem explosiven Thema. Im Segment "Eure Fragen" wundert sich Maximiliano aus Uruguay, was es mit der Stiftung Warentest auf sich hat. Diese testet seit Jahrzehnten allerlei Produkte und stellt ihre Ergebnisse in einem monatlichen Magazin vor — Manuels Sonntagslektüre. Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Intro Tegeler Forst (Wikipedia) Alexander von Humboldt (Wikipedia) The Art of Travel (Amazon) What Germans Think About Capitalism (Easy German 377) Roland Hartwig (Wikipedia) Darüber redet Deutschland: Böller-Verbot Bericht vom AfD-Parteitag: Eine Partei im Dauerstreit (Tagesschau) Böller (Wikipedia) Tweet über Böller von @DrWaumiau (Twitter) Silvester und Corona: Berlin befürwortet Verkaufsverbot von Böllern und Raketen (Berliner Zeitung) Eure Fragen Maximiliano aus Uruguay fragt: Was hat es mit der Stiftung Warentest auf sich? Stiftung Warentest: Wikipedia / Website / Foto vom Gebäude The Wirecutter c't Magazin Hast du eine Frage an uns? Auf easygerman.fm kannst du uns schreiben oder uns eine Audio-Datei schicken. Werbung Backblaze: Unlimitierte Online-Backups für Mac und PC. Jetzt 15 Tage kostenlos testen über backblaze.com/easygerman Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:15] Manuel Popanuel. Manuel: [0:18] Cari Safari.Cari:[0:20] Na? Wie geht es dir?Manuel:[0:21] Sehr gut. Wie geht es dir? Cari: [0:23] Montagmorgen und ich bin heute richtig aktiv gewesen schon, anders als sonst am Montagmorgen. Ich bin nicht gerade aufgestanden, sondern ich bin schon seit vier Stunden wach. Manuel: [0:27] Der Wahnsinn, ich auch. Was hast du denn schon Schönes gemacht? Cari: [0:39] Ich aber unfreiwillig. Ich war beim Notar beziehungsweise bei einer Notarin und da haben wir einen, da musste ich eine Unterschrift leisten. Es war ein Termin, ich war in einem, in einer Kanzlei, ja, und da wurde ich in so ein schönes, offizielles Zimmer geleitet. Das sieht ja immer ganz schick aus beim Notar. Da werden ja wichtige Urkunden und Verträge geschlossen und der Notar muss das ja beglaubigen und ja. Wir wollten aber nur was im Vereinsregister updaten für unseren Verein in Münster und das musste ich dann hier extra unterschreiben. Es musste beglaubigt werden, dass ich das unterschrieben habe und der Termin hat, glaube ich, exakt dreißig Sekunden gedauert. Die Notarin kam rein, sagte: "Ja, Sie sind Frau Schmid. Können Sie einmal die Maske abnehmen, damit ich Sie von Ihrem Personalausweis identifizieren kann?" Manuel: [1:35] Krass, so offiziell. Cari: [1:40] "Ja, dann leisten Sie bitte hier die Unterschrift." Dann habe ich unterschrieben, meint sie: "Okay, das war's." Manuel: [1:44] Ja und wird für den, für die dreißig Sekunden hat sie wahrscheinlich relativ gut verdient, ne? Cari: [1:48] Für die dreißig Sekunden war ich eine Stunde unterwegs. Manuel: [1:52] Das kommt auch noch dazu. Ja. Cari: [1:55] Und das war so nett, dann habe ich in dem Zimmer weiter gewartet und dann kam die Notariats-Gehilfin. Ich weiß gar nicht, wie man das sagt, ja? Also die Assistentin, die auch den Termin vereinbart hat. Und die hat schon damals die Gründung unserer Firma beurkundet oder den Termin vorbereitet und sagt so: "Ja, Frau Schmid, Sie sind mir schon damals so bekannt vorgekommen." Und dann sagte sie, dass sie 2014 nach Deutschland gezogen wäre und damals immer unsere Videos geguckt hat. Ja und jetzt arbeitet sie in, im, im … wie nennt man das denn? In dieser Kanzlei, in diesem Notariat und das war so sympathisch, weil das war so ein offizieller Anlass. Normalerweise treffen wir ja mal Leute so auf der Straße, so "hey, Cari" oder "hey, Easy German, hallo". Und das war so offiziell, so, weil das war so alles so ganz schick so und ich fand das super sympathisch. Manuel: [2:56] Einmal hier das Dokument unterschreiben. Und dann hier noch die Autogrammkarte, bitte.Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Dec 1
28 min
116: Sozialismus vs. Kapitalismus
Die Begriffe "Kommunismus" und "Sozialismus" werden in politischen Diskussionen häufig als Kampfbegriffe verwendet. Obwohl es schwierig ist, sie klar zu definieren, sprechen wir in dieser Episode über unsere persönlichen Ansichten zu diesen unterschiedlichen Wirtschaftsordnungen. Janusz ist im sozialistischen Polen aufgewachsen und hat am eigenen Leib erlebt, wie der Versuch, ein gerechteres System zu schaffen, gescheitert ist. Manuel findet, dass der Kapitalismus heute an vielen Stellen aus dem Ruder läuft. Cari erklärt, warum Europa sich einer "sozialen Marktwirtschaft" verschrieben hat und warum viele Deutsche die skandinavischen Länder als Vorbilder sehen. Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Thema der Woche: Sozialismus vs. Kapitalismus Kapitalismus (Wikipedia) Sozialismus (Wikipedia) Planwirtschaft (Wikipedia) Die kurze Geschichte der Menschheit (Amazon) Schwedisches Modell (Wikipedia) Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:15] Hallo. Manuel: [0:17] Hallo. Janusz: [0:19] Hallo. Cari: [0:21] Hallo Janusz! Janusz: [0:23] Ich dachte, ihr verwechselt mich mit dem Echo. Cari: [0:26] Nein, deine Stimme ist sehr eindeutig. Janusz ist zurück im Easy German Podcast! Manuel, was sagst du dazu? Manuel: [0:34] Das ist phänomenal. Die Leute dachten schon, Janusz wäre irgendwie verschwunden, aber er ist wieder da und wir freuen uns sehr. Cari: [0:44] Er ist wieder da, heute mit einem seiner liebsten Themen. Das ist so ein Thema, wenn man da nur den Knopf drückt, dann fängt Janusz an und dann hört er nie wieder auf. Und ich freue mich sehr, dass wir Janusz heute als Experten und Zeitzeugen dabei haben zu unserem Thema. Aber bevor wir zum Thema kommen, Manuel: Haben wir vielleicht irgendwelche Updates diese Woche? Manuel: [1:06] Eigentlich ausnahmsweise nicht. Also mir fällt nichts ein. Cari: [1:10] Das gibt es ja gar nicht. Ausnahmsweise mal keine Updates. Wie war denn euer Tag bisher so heute? Manuel: [1:18] Noch nicht so produktiv wie gewünscht, aber ist ja auch erst 18:20 Uhr. Cari: [1:26] Und Janusz, bei dir? Wie ist dein Tag heute verlaufen? Janusz: [1:29] Ja, sehr ungewöhnlich. Ich mache heute den oder ich machte heute den ganzen Tag Abrechnungen und es endete mit einem riesigen Kopfschmerz. Ich hasse (es), Abrechnungen zu machen. Und ich hoffe, dass wir den (das) Abrechnungssystem verändern, sodass ich nur noch Geld ausgeben kann, ohne irgendetwas abzurechnen. Manuel: [1:51] Eine sehr gute Überleitung. Nicht schlecht. Cari: [1:55] Tipptopp, Leute. Ja, würde ich sagen, dann seid ihr beiden ja jetzt in Höchstform und das ist genau die richtige Form für unser Thema der Woche. Thema der Woche: Sozialismus vs. Kapitalismus Cari: [2:09] Heute haben wir ein Thema der Woche, das gleichzeitig auch ein bisschen philosophisch, gesellschaftlich ist. Es ist also vielleicht eine Mischung aus "Janusz philosophiert" und unserem normalen Thema der Woche. Janusz, du warst in dieser Woche auf der Straße unterwegs und hast eine Frage gestellt. Dieses Video wird wahrscheinlich viele interessante Kommentare bekommen. Was ist die Frage, die du auf der Straße gestellt hast? Ohne schon zu viel zu sagen, erzähl nur mal die Frage. Janusz: [2:39] Ich habe Leute gefragt: "Glaubst du, dass der Kapitalismus gut für Deutschland ist?" Cari: [2:46] Eine überraschende Frage. Manuel, was glaubst du denn, wie haben denn die Leute auf der Straße reagiert? Manuel: [2:52] Ja, das ist witzig. Ich habe die Folge tatsächlich noch nicht gesehen, aber ich vermute mal, dass sich der Berliner Charakter gezeigt hat und es nicht nur Kapitalismus-Fans gab.Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 28
32 min
115: Fünfzehn Jahre Merkel
Wir starten die Episode mit einer Ankündigung: Mitte Dezember machen wir eine große, virtuelle Easy German Weihnachtsfeier. Mit dabei sein werden neben dem Easy German Team alle Mitglieder, die noch im November ihre Patreon-Mitgliedschaft aktualisiert haben oder sich als neues Mitglied angemeldet haben. Die zweite Hälfte der Episode ist Angela Merkel gewidmet, denn sie feiert diese Woche ihr fünfzehnjähriges Jubiläum als Bundeskanzlerin. Nach einem "Mini-Merkel-Quiz" diskutieren wir, was Merkel als Politikerin und erstes weibliches Staatsoberhaupt Deutschlands ausmacht. Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Patreon und die Easy German Weihnachtsfeier Liebe Easy German Mitglieder: Bitte aktualisiert eure Mitgliedschaft auf Patreon bis zum 30. November, um bei unserer Weihnachtsfeier im Dezember dabei zu sein! Noch kein Mitglied? Auf patreon.com/easygerman gibt es mehr Infos. Follow-up: Von Zuhause ausziehen Kommentare unter: Bye bye, Hotel Mama? Nicht mit uns! Das sind die größten Nesthocker Europas (watson) BAföG (Wikipedia) Follow-up: Wichteln und Advent Wichteln (Wikipedia) Adventskranz (Wikipedia) Advent (Wikipedia) Das Merkel-Update: 15 Jahre Angela Merkel Angela Merkel: 15 Jahre Kanzlerinnenschaft | Blick auf die Politikerin (Eine Stunde History * ARD Audiothek) Berlin feels empty right now (Easy German 344) Die Kanzlerin und die Frauen (Tagesschau) Die (nicht ganz) ewige Kanzlerin (SPIEGEL) The Crown (IMDb) Margaret Thatcher (Wikipedia) Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:15] Ich habe mitgeschnipst, Manuel. Hast du das gehört? Manuel: [0:21] Nice. Bist, gehörst du zu den Menschen, die bei so Konzerten und so immer so im Rhythmus mitschnipsen? Cari: [0:29] Nee, das finde ich ganz furchtbar. Ich habe das auch nur zum … Manuel: [0:31] Ich auch. Cari: [0:35] … zum Scherz gemacht. (Okay.) Manuel, ich bin tipptopp drauf. Ich habe, Janusz hat mir gerade einen Kaffee gebracht, ohne Koffein, damit ich heute Nacht gut schlafen kann. Dann habe ich hier einen Weihnachtskeks neben mir, den ich jetzt aber nicht essen darf, weil du hast es mir verboten. Und ich habe gerade ganz frisch beim Arzt die Grippeimpfung bekommen. Manuel: [0:54] Herzlichen Glückwunsch. Cari: [0:56] Danke schön. Soll ich dir noch was Witziges erzählen? Wobei, ich habe es dir schon geschrieben. Manuel: [1:01] Erzähle es uns. Erzähle es uns allen. Cari: [1:05] Ich stehe bei, wir stehen beim Arzt und Janusz will … Es war so witzig! Und dann sagt Janusz so: "Ja — versucht so Smalltalk zu machen — ja. Und? Corona-Impfung? Wann gibt es die?" Und die Arzthelferin sagt: "Na ja, da bin ich erst mal noch skeptisch." Und Janusz: "Ja, aber wir wollen doch wieder reisen und saufen." Manuel: [1:31] Mit Freunden. Cari: [1:33] "Mit Freunden" hat er dann noch hinterhergeschoben, damit das sich nicht ganz so asozial anhört. Ja, wir wollen doch wieder reisen und saufen und dann ist er so rau… sind wir so rausgegangen aus der Praxis. Ich dachte: "Was war das denn jetzt?" Und dann sagt Janusz so ganz stolz: "Smalltalk." Manuel: [1:49] Ich wollte gerade sagen: Hashtag Smalltalk in Germany. Cari: [1:54] Da sagt man dem Arzt: "Ich will die Corona-Impfung. Ich will reisen und saufen." Kurz zur Erklärung: Saufen ist ein sehr umgangssprachliches Wort für Alkohol trinken, falls ihr das noch nicht wusstet. Wisst ihr vielleicht schon, aber es ist wirklich umgangssprachlich. Und beim Arzt ist dieses Wort nicht unbedingt angebracht, zumal man ja dem Arzt auch suggerieren möchte, dass man ein gesundes Lebens… Leben lebt und es war sehr witzig. Patreon und die Easy German Weihnachtsfeier Manuel: [2:25] Ja, Cari. Dann darfst du jetzt deinen Weihnachtskeks essen, denn ich habe hier eine wichtige Ankündigung. Cari: [2:29] Ja? Manuel: [2:33] Also erst mal Entschuldigung, denn wir haben jetzt mit dieser Ankündigung schon mehrmals genervt und müssen es aber noch ein, zwei Mal jetzt tun, denn wie ihr alle wisst … Cari: [2:47] Mich nervst du nie, Manuel. Manuel: [2:49] Danke schön. Ich hoffe, dass das alle unsere Hörerinnen und Hörer auch so sehen, denn wir haben unsere Patreon-Kampagne, unsere Mitgliedschaften umgestellt von einem wöchentlichen auf ein monatliches System. Da gibt es viele gute Gründe für, warum wir das gemacht haben.Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 26
34 min
114: Familiäre Beziehungen in Deutschland
Heute sprechen wir über Familie und Partnerschaften: Wann zieht man in Deutschland aus dem Elternhaus aus? Wie schnell ziehen Paare zusammen? Wann wird geheiratet? Für wie lange gibt es eine finanzielle Unterstützung der Eltern? Und wer bezahlt beim Dating und in einer Beziehung? Außerdem: Eine Empfehlung, mit der ihr anderen eine Freude machen könnt. Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Thema der Woche: Familiäre Beziehungen in Deutschland Familienunternehmen (Easy German Podcast 25) Durchschnittsalter junger Menschen beim Verlassen des elterlichen Haushalts (Statista) Statistiken zum Thema Hochzeit (Statista) Who should pay on the first date? (with Dana from Wanted Adventure) (Easy German 146) Empfehlung der Woche: Adventskalender machen Adventskalender (Wikipedia) Heißluftballon (Google Image Search) Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:12] Guten Morgen, Manuel. Manuel: [0:17] Guten Morgen, Cari. Cari: [0:19] Es ist viel zu früh. Manuel: [0:21] Och, ich bin schon seit sieben Uhr wach und habe schon einiges hier heute erledigt. Ich habe schon meinen neuen Couchtisch geölt und das Holz … wie sagt man? Ja, geölt und ge… also da kommt so eine Schicht drauf, dass wenn man da mal Kaffee auskippt, dass das dann nicht in das Holz einzieht. Cari: [0:41] Finde ich gut. (Unter anderem.) Ja, ich konnte gestern nicht schlafen und lag wach im Bett und heute Morgen habe ich Schlummern gedrückt, und zwar circa … also auf jeden Fall über eine Stunde lang. Ich bin erst um viertel nach zehn aufgestanden. Manuel: [1:01] Ohje. Ja, na dann ist es aus deiner Sicht früh. Es ist 11:19 Uhr in Berlin. Cari: [1:07] Richtig. Das heißt, ich bin vor einer Stunde aufgestanden. Ich habe noch nicht gefrühstückt und dementsprechend ist die Stimmung. Manuel: [1:13] Am Tiefpunkt. Cari: [1:17] Ja, ich versuche mich jetzt hier, wie du siehst, ich versuche mir gute Laune anzulachen, denn wir haben heute ein sehr schönes Thema, Manuel. Manuel: [1:26] Auf jeden Fall. Thema der Woche: Familiäre Beziehungen in Deutschland Cari: [1:32] Auf jeden Fall hat uns ein Patron geschrieben und wir haben eben schon gerätselt, wie der Name ausgesprochen wird. Janusz ist extra gekommen aus seinem Zimmer und hat noch mal versucht, seine gute russische Schulbildung herauszuholen. Und er hat gelesen: "A Мурадов" ist der Name unseres Patrons, der oder die Folgendes geschrieben hat: "Guten Abend, Cari und Manuel. Ich schreibe aus Russland und ich habe Sie vor Kurzem abonniert. Natürlich habe ich noch nicht alles gehört, aber ich möchte Sie bitten, etwas über die Besonderheiten der familiären Beziehungen zwischen einem Ehemann und einer Ehefrau oder einem Liebespaar aufzuschreiben. Zum Beispiel eine Frage des Budgets in der Familie oder in Russland, wann ein Mann für ein Mädchen in einem Restaurant bezahlt. Das gilt als gute Form." Das ist in der Tat ein interessantes Thema, dachte ich und deswegen dachte ich, könnten wir heute insgesamt mal über familiäre Beziehungen reden, Manuel. Manuel: [2:39] Ja, das ist ein guter Vorschlag. Wir haben ja über unsere eigene Familie schon ein bisschen geredet in Episode 25. Seitdem sind fast hundert Episoden vergangen und ja, das ist ein interessantes Thema. Cari: [2:52] Stimmt. Wir haben aber jetzt auch nicht so viel über die Details des täglichen Zusammenlebens geredet. Wir haben nur darüber geredet, wie bei uns die Verwandtschaftsverhältnisse sind.Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 24
33 min
113: Unfallfrei seit Geburt
Schon oft wurde dieses Thema von euch nachgefragt: Autofahren. Die deutsche Führerscheinprüfung gilt als eine der schwierigsten der Welt. Wir erzählen euch, wann wir selbst den Führerschein gemacht haben, wie lange es dauert, ihn zu bekommen und was er kostet. Außerdem: Die deutsche Autobahn, Verkehrsregeln und Geschwindigkeitsbegrenzungen, "Punkte in Flensburg" und die Frage, ob eine manuelle Schaltung oder Automatik besser ist. Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Intro The Global Experience Thema der Woche: Autofahren Das kostet der Führerschein in Deutschland (Handelsblatt) Die Führerschein-Ausbildung (ADAC) billiger-mietwagen.de Do Germans Want a Speed Limit on the Autobahn? (Easy German 300) Elektromobilität (Wikipedia) Punktesystem (Fahrerlaubnisrecht) (Wikipedia) Mobilität in Deutschland - MiD (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) Lied der Woche: Autobahn Ohrbooten - Autobahn (YouTube) Kraftwerk - Autobahn (YouTube) Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:16] Hey Manuel. Manuel: [0:18] Hey Cari. Cari: [0:22] Ja. Ich bin hier gerade noch, ich schreibe gerade ein Dokument. (Ja?) Da bist du überrascht, ne? Manuel: [0:26] Nee. Ist das das Dokument, an dem ich auch gerade arbeite? Cari: [0:34] Nein. Ich arbeite an der Tagesordnung zur Vereinsversammlung heute Abend. Ich habe heute Abend Vereinsversammlung. Manuel: [0:41] Ah ja. Was für ein Verein? Cari: [0:43] Kennst du? Mein Verein, den ich, ja, in dem ich schon seit Jahren mit dabei bin und mit gegründet habe. Der heißt "The Global Experience". Ja. Wir machen interkulturelle Bildungsarbeit. Manuel: [1:02] Und worum geht es heute Abend? Cari: [1:04] Wir haben Vereinsversammlung, aber das geht ja jetzt im Moment nicht, ne? Früher haben wir mal uns zusammen getroffen, wir sind irgendwie über zwanzig Leute, dann hat man eine Versammlung, dann sind wir zusammen Bier trinken gegangen und ja. Im Moment ist das alles virtuell. Das funktioniert so mittelgut, aber wenigstens sieht man sich. Manuel: [1:22] Ja. Gut, dann dürfen wir jetzt nicht so viel quatschen, denn du hast nur eine halbe Stunde Zeit. Ist das korrekt? Cari: [1:30] Das ist korrekt, Manuel. Ja.Manuel:[1:32] Dann starten wir jetzt mit unserem … Thema der Woche: Autofahren Manuel: [1:39] Das Thema der Woche ist ein Thema, was schon sehr häufig nachgefragt wurde und wir haben es immer aufgeschoben, weil ich eigentlich immer dachte, wir brauchen dafür einen Experten oder einen Gast, der sich besser auskennt mit dem Thema. Aber wir haben einfach mal entschieden, dass wir mal das beitragen, was wir dazu sagen können. Und das Thema ist, Trommelwirbel … Autofahren. Cari: [2:09] Tadaa. Autofahren, ja. Manuel, hast du schon mal ein Auto besessen? Manuel: [2:13] Nein. Cari: [2:15] Ja, ich auch nicht. Da sind wir beiden ja schon Experten. Manuel: [2:20] Aber ich habe einen Führerschein, sogar einen Auto* und einen Motorradführerschein. Cari: [2:25] Echt? Du hast einen Motorradführerschein? Das gibt es ja nicht. Manuel: [2:27] Habe ich damals gemacht, als ich, als ich jung war. Da können wir noch drüber reden, in welchem Alter wir unseren Führerschein gemacht haben. Und ich bin aber, seit ich den Motorradführerschein gemacht habe, kein Motorrad mehr gefahren. Also, ich habe den quasi umsonst gemacht, denn wenn ich heute Motorrad fahren wollen würde, müsste ich mal mindestens erst mal wieder einen Sicherheitskurs machen, weil ich das definitiv alles vergessen habe, was ich da gelernt habe. Cari: [2:56] Verstehe. Also wir beide haben schon mal kein Auto und Janusz hat auch kein Auto, deine Freundin hat auch kein Auto. Damit gehören wir zu den Haushalten in Deutschland, die auch kein Auto haben. Was denkst du denn in Deutschland, wie viel Autos haben denn … nee, anders gefragt: Wie viel, im Durchschnitt, wie viele Autos besitzt jeder Haushalt, also eine Gruppe, die zusammen in einem Haushalt wohnt? Wie viele Autos haben die … hat ein Haushalt in Deutschland?Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 21
32 min
112: Tatütata, die Feuerwehr ist da!
Die 112 ist nicht nur unsere Episodennummer, sondern auch die europäische Notrufnummer. Auch wir brauchten diese Nummer schon mal: Cari wählte den Notruf, als ein Fahrgast in der U-Bahn Hilfe brauchte und Manuel rief die Feuerwehr, als es beim Renovieren plötzlich nach Gas roch. Im zweiten Teil dieser Live-Sendung empfehlen wir einige Serien, die sich fürs "Binge Watching" eignen und beantworten die Fragen unserer Zuschauer auf YouTube.▶️ Video auf YouTube schauenTranskript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe , ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Thema der Woche: 112 Notruf (Wikipedia) Unterlassene Hilfeleistung (Wikipedia) Freiwillige Feuerwehr (Planet Wissen) Empfehlungen der Woche The Office (US) (IMDB) The Office (UK) (IMDB) Stromberg (IMDB) The Crown (IMDB) Mitglied werden von Easy German Werde jetzt ein Easy German Mitglied über unsere Patreon-Seite: patreon.com/easygerman Liebe Mitglieder: Bitte aktualisiert eure Mitgliedschaft noch diesen Monat! Eure Fragen LIVE Wir beantworten Fragen aus dem Live-Chat zu Star Trek, Schlagermusik, Satiresendungen und mehr… A People's History of the United States (Amazon) ZDF Magazin Royale Hast du eine Frage an uns? Auf easygerman.fm kannst du uns schreiben oder uns eine Audio-Datei schicken. Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:17] Tatütata, die Feuerwehr ist da! (Ja.) Hallo Manuel. Manuel: [0:24] Hallo Cari. Cari: [0:26] Also früher ist die Feuerwehr ja bei uns nur unfreiwillig durchgefahren, weil ich an einer sehr lauten Straße wohnte und jetzt hast du sie durchfahren lassen. Wie kommt das denn? Manuel: [0:37] Richtig. Heute war es ein Spezial-Soundeffekt, denn: Herzlich willkommen zu Episode 112 von unserem Podcast. Cari: [0:47] 112? Was bedeutet das denn, Manuel? Manuel: [0:49] 112, das ist nicht nur unsere Episodennummer, sondern das ist auch unser … Thema der Woche: 112 Cari: [1:02] Mensch, Manuel. Das ist aber gewitzt, dass wir das jetzt miteinander verbinden, das Episodenthema und das Thema der Woche. 112 ist eine Telefonnummer. Manuel: [1:13] Richtig, eine sehr kurze Telefonnummer. Und in Amerika ist es die 911 und in Europa, nicht nur in Deutschland, ist es 112. Das ist der Notruf. Damit erreicht man die Feuerwehr und den Krankenwagen. Cari: [1:28] Und zwar in ganz Europa, wie ich ja vor Kurzem erst gelernt habe. Ich bin allerdings nicht alleine: Einundsiebzig Prozent der Menschen wissen nicht, dass man in der ganzen EU mit 112 die Feuerwehr anrufen kann. Manuel: [1:43] Das ist verrückt. Dann leisten wir jetzt hiermit sozusagen einen Beitrag, dass das mehr Menschen hoffentlich lernen. Wie ist das denn bei dir, Cari? Hast du schon mal die 112 gewählt? Cari: [1:55] Selten tatsächlich. Ich habe aber, einmal habe ich tatsächlich 112 angerufen, als ich einen Notfall wahrnahm. Die 112 kann man ja immer anrufen bei verschiedenen Notfällen. Wenn jetzt zum Beispiel ein Haus brennt, kann man die anrufen, aber auch, wenn jemand vielleicht umgekippt ist und man einen Rettungswagen braucht. Und wir hatten tatsächlich eine krasse Geschichte erlebt: Ich war mit Janusz in der U-Bahn in Berlin … ich glaube, ich habe die Geschichte sogar schon mal irgendwann erzählt hier im Podcast. Erinnerst du dich? (Kann sein, ja.) Ja, auf jeden Fall saßen wir in der U-Bahn und da ist plötzlich jemand, der lag auf einem Sitz, der sah aus, als würde er schlafen und dann ist der einfach so vom Sitz gerollt und mit dem Kopf richtig auf den, auf dem Boden aufgeschlagen und hat sich danach nicht bewegt. Und das hat natürlich Leuten Angst gemacht, der ist dann immer so hin und her gerollt auf dem Fußboden. Dann ist mal jemand dahingegangen, hat versucht ihn anzusprechen, ohne Erfolg und dann sa… da saßen irgendwie, weiß ich nicht, zehn Leute in diesem Waggon und keiner wusste, was er machen sollte. Und dann dachte ich, ja, okay, dann, bevor wir jetzt nichts machen, habe ich dann den Notruf angerufen, 112. Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 19
35 min
111: Hat unsere Bundesregierung etwa Humor?
Cari zeigt Manuel den überraschend kreativen Werbespot, mit dem die deutsche Bundesregierung vor allem junge Menschen überzeugen möchte, zuhause zu bleiben. Angela Merkel wirbt in ihrem "Video-Podcast" ebenfalls dafür, soziale Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren. In unseren Empfehlungen der Woche präsentieren wir heute Dokus über Greta Thunberg und unseren Planeten. Zu guter Letzt beschäftigen wir uns mit dem Thema Graffitis, das gerade in Berlin eine große Rolle spielt. Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Ankündigung: Episode 112 live Am Mittwoch, 18. November 2020 um 19 Uhr (MEZ) übertragen wir Episode 112 unseres Podcasts live auf dem Easy German YouTube-Kanal. Finde hier deine lokale Uhrzeit: Zeitzonenrechner Während der Live-Sendung könnt ihr uns über die Chat-Funktion bei YouTube Fragen stellen. Für diejenigen, die nicht live dabei sein können, gibt es die Episode anschließend auf YouTube und wie gewohnt im Podcast-Feed. Follow-up: Apfelsinen und Linux Ecosia die Apfelsine (Duden) Linux (Wikipedia) Unix (Wikipedia) Das Merkel-Update: #besonderehelden Regierungssprecher Steffen Seibert: Video #besonderehelden (Twitter) „Hat unsere Bundesregierung etwa Humor?!“ (Jetzt) Podcast "Bundeskanzlerin Merkel aktuell" Empfehlungen der Woche Ich bin Greta (ARD Mediathek) David Attenborough: A Life on Our Planet (Netflix) Eure Fragen Katerina aus Nordmazedonien fragt: Was bedeuten Graffitis für die Leute in Deutschland? Sind sie meistens politisch oder nur "for fun"? 1UP (Wikipedia) Graffiti Extrem: Paradox und seine Berlin Kidz Crew | Arte TRACKS (YouTube) 1UP * #LEAVENOONEBEHIND (YouTube) Hast du eine Frage an uns? Auf easygerman.fm kannst du uns schreiben oder uns eine Audio-Datei schicken. Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:15] D-d-d-ding! Hallo Manuel. Manuel: [0:17] Guten Morgen. Na? Cari: [0:19] Bist du auch immer am mit Schlagzeugspielen? Manuel: [0:23] Ab und zu. Cari: [0:25] Okay. Ja, schöner Morgen, ich bin gerade aufgestanden. Mein Bauch ist voll mit Reismilch und so fühle ich mich jetzt auch. Kennst du das? Eigentlich nicht so ein angenehmes Gefühl. Manuel: [0:38] Meiner ist voll mit Kaffee mit Hafermilch. Cari: [0:43] Ja, wenn es … ja. Ich hätte einfach, ich habe eine Schüssel mit Cornflakes gegessen und mit Reismilch drin. Ich muss sagen, ich mag, ich trinke ja keine normale Milch und auch viele Ersatzprodukte nicht, aber Reismilch und Cashewmilch trinke ich. Und da kann man, also ja, da kann man so ein bisschen von trinken, aber nicht zu viel. Manuel: [1:09] Das stimmt. Cari: [1:10] Wie geht es dir denn heute Morgen? Manuel: [1:12] Mir geht es gut. Das Wetter ist schön, wobei wir aufhören müssen, über das Wetter zu reden am Anfang des Podcasts, weil das ist zu viel Smalltalk hier. Cari: [1:23] Ja. Nee, wir sind ja Deutsche. Wir kommen direkt zur Sache. Manuel: [1:25] Ja. Wir haben auch ein paar wichtige Ankündigungen. Cari: [1:30] Oh, was denn? Manuel: [1:31] Wir machen auf deinen expliziten Wunsch am Mittwoch wieder einen Livestream. Cari: [1:36] Ja. Wieso ist das nur mein Wunsch? Manuel: [1:39] Nein, es ist natürlich auch mein Wunsch, aber ich glaube, ich hätte auch noch einen Monat warten können damit und … Nee, ich freue mich aber darauf. Wir machen einen Livestream worüber? Worum geht es am Mittwoch? Cari: [1:53] Haben wir uns das schon überlegt? Manuel: [1:55] Das wird eine Überraschung. Das verraten wir noch nicht. Cari: [1:59] Es wird eine Überraschung. Ah, ich sehe, soll ich das schon mal vorlesen, was du hier aufgeschrieben hattest? Finde ich eine großartige Idee, passend zur Sendungsnummer. Mir war das gar nicht klar, dass wir die Episode 110 zum Thema Arzt gemacht haben. Und am Mittwoch kommt die Episode 112. Das ist ja die Notfall-Nummer für Krankenwagen und Feuerwehr und da beantworten wir dann alle Fragen zum Thema Arztbesuche, Rettungsdienste und so weiter. Finde ich eine gute Idee. Manuel: [2:30] Ehrlich gesagt hatte ich diese Idee, als ich noch nicht wusste, dass das unsere Live-Sendung ist. Ich weiß nicht, wie gut sich das für eine Live-Sendung eignet, aber wir können das natürlich machen. Also es passt auf jeden Fall gut und danach merken sich hoffentlich alle diese Nummer, die ist ja sehr wichtig in Deutschland. Ja, vielleicht machen wir auch was anderes. Cari: [2:52] Nee, ja, lass uns das mal machen, zumindest am Anfang als Thema. Und vielleicht könntest du uns ja schon mal vorbereiten, die Sirenen in Deutschland, damit wir wissen, weil wir die hören. Früher hatten wir die ja unfreiwillig im Podcast, weil ich an einer sehr lauten Straße gewohnt habe und da ständig Polizei und Feuerwehr durchgefahren sind. Heute könnten wir die doch mal als Gag einspielen, damit man einfach weiß, wie das in Deutschland klingt.Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 17
29 min
110: Zum Arzt gehen in Deutschland
In dieser Episode beschäftigten wir uns mit dem Thema "Arztbesuch". In Deutschland geht man in der Regel erst einmal zum Hausarzt, wenn man sich krank fühlt. Aber wofür ist der Hausarzt eigentlich zuständig? Wie bekommt man einen Termin? Wie geht es dann weiter? Und was ist mit Fachärzten, wie dem Hautarzt oder Zahnarzt? Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Intro Asylrecht in Deutschland (Wikipedia) Thema der Woche: Zum Arzt gehen in Deutschland Das deutsche Gesundheitssystem (Easy German Podcast 23) Hausarzt (Wikipedia) Jameda Doctolib Empfehlungen der Woche Windthorst-Abend mit Christian Drosten (YouTube) Das Coronavirus-Update (NDR Info) Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:16] Hallo Manuel. Manuel: [0:17] Hallo Cari, was haben diese Geräusche zu bedeuten? Cari: [0:21] Das war das große Tiergeräusche-Intro. (Ah, okay.) Heute geht es im Easy German Podcast um Tiere. Manuel: [0:29] Ist das so? Cari: [0:30] Nee, das war nur ein Scherz. Aber das könnten wir doch mal machen, oder? Manuel: [0:33] Klar! Cari: [0:34] Ein Tier-Spezial. Wir brauchen Fragen. Also, wenn ihr Fragen habt und Themenvorschläge, reden wir über Tiere. Wir kennen uns zwar beide nicht aus, aber das ist ja auch bei den meisten anderen Sachen so. Manuel: [0:45] Wie bitte? Wieso kenne ich mich denn nicht aus? Woher willst du das wissen? Cari: [0:51] Ja, ich weiß doch, womit du dich auskennst. Mit Apples, mit iOS … Manuel: [0:57] Du hast übrigens fälschlicherweise gesagt — das ist mir dann später aufgefallen — dass wir quasi iOS und Windows miteinander vergleichen. Aber iOS ist das Betriebssystem der iPhones (vom Handy) und der iPads, nicht der Macs. Die Macs haben macOS. Und das ist mir leider erst beim Schnitt aufgefallen und nicht während der Aufnahme, deswegen konnte ich dich nicht live korrigieren, so wie ich dich auch in der letzten Episode nicht live korrigieren konnte, als du einen Fehler gemacht hast, den du jetzt korrigieren möchtest laut unseren Show Notes. Cari: [1:30] Das wollte ich gerade sagen, da ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich bin heute Fahrrad gefahren, Manuel und habe dabei unseren eigenen Podcast gehört. Machst du das auch manchmal? Manuel: [1:39] Nee, denn ich schneide den Podcast und während des Schnitts höre ich ihn dann schon noch mal und dann höre ich ihn mir nicht noch mal an, nee. Cari: [1:48] Ja, ich mache das ja aus Marktforschungszwecken. Manuel: [1:51] Achso. Cari: [1:51] Also, ich möchte gerne versuchen, neutral zu observieren, wie unser Podcast, wie wir so drauf sind. Sind wir angenehm rübergekommen? Haben wir zu schnell geredet? Haben wir zu langsam geredet? Haben wir genug Humor in die Sendung gebracht? Manuel: [2:09] Hinterlässt du auch manchmal Bewertungen auf Apple Podcasts? Cari: [2:14] Ob ich die selber schreibe? Manuel: [2:15] Ja, wenn du das schon so objektiv und neutral hörst, dann könntest du doch auch mal einen netten Kommentar schreiben. Cari: [2:22] Nee, das müssen unsere Zuhörerinnen und Zuhörer machen. Und damit seid ihr auch herzlich eingeladen. Hinterlasst gerne einen Kommentar, da freuen wir uns sehr. Aber jetzt zu meiner Korrektur, Manuel. Und zwar haben wir letztes Mal über das Thema Frontex geredet. Wir haben heute schon von unserem Zuhörer Rick gehört, dass das ein sehr schwieriges Thema ist, also auch vom Vokabular her nachzuvollziehen. Also, mal rein vom Inhalt gesehen ist es schon ein schwieriges Thema und dann entsprechend auch noch schwierig mit dem Vokabular. Und wenn dann auch noch Cari etwas falsch sagt, dann wird es natürlich schwierig. Und zwar habe ich darüber geredet, dass … ich habe quasi das Wort Migrationsrecht benutzt. Und dieses Wort gibt es eigentlich gar nicht. Also, es gibt ja kein Recht auf Migration. Und ich meinte natürlich das Asylrecht. Es gibt in Europa ein Recht darauf, dass man um Asyl bitten kann, wenn man eben verfolgt wird in seinem Land. Und dieses Recht wird Leuten teilweise verweigert und das ist dann eben gegen das europäische Recht, das wollte ich sagen.Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 14
28 min
109: Herbstzeit ist Mandarinenzeit
Wir beginnen die Episode mit einem Grammatik-Thema für Fortgeschrittene: dem substantivierten Verb. Wem das noch zu kompliziert ist, dem empfehlen wir die "ArrivalNews", eine Zeitung in einfacher Sprache für alle, die neu in Deutschland sind. Cari empfiehlt einen erschreckenden Bericht über die EU-Grenzschutzagentur Frontex und Manuel die gemeinnützige Organisation Sea-Watch. Dann sprechen wir noch über einen Laden, der Kaffee und Boxershorts verkauft, und über eine Frucht, die in Deutschland traditionell zur kalten Jahreszeit gegessen wird. Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Intro Substantivierung von Verben (Wikipedia) Das ist schön: ArrivalNews ArrivalNews Empfehlungen der Woche: Bericht über Frontex und Sea-Watch Schwerwiegende Vorwürfe gegen Frontex (FAKT) Zwei gegen Frontex (Petition) Sea-Watch e.V. Eure Fragen Baltazar fragt: Könnt ihr mal über das Phänomen "Tchibo" sprechen? Sie sind eine Kaffee-Kette, verkaufen aber auch andere Dinge und sind auf der ganzen Welt erfolgreich. Why We Love the AeroPress Coffee Maker (Wirecutter) Tchibo (Wikipedia) Hast du eine Frage an uns? Auf easygerman.fm kannst du uns schreiben oder uns eine Audio-Datei schicken. Peters Thema: Herbstzeit ist Mandarinenzeit Mandarine (Wikipedia) Mandarin (Sprache) (Wikipedia) Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:15] Hallo Manuel. Manuel: [0:18] Hallo Carina. Echo, Echo. Cari: [0:25] Na? (Na?) Was macht der goldene Herbst? Manuel: [0:29] Ja, der goldene Herbst war tatsächlich nur drei Tage da und seit dieser Woche ist er wieder grau und nass und hässlich und dunkel. Ich nehme alles zurück. Herbst ist doch nicht meine Lieblingsjahreszeit. Cari: [0:47] Wie traurig. Ich glaube, ich komme die Tage noch mal auf deinem Balkon vorbei. Da fällt mir direkt Nora wieder ein, die wird sich jetzt beschweren und sagen: "Warum sagt ihr denn Balkon? Das heißt doch Balkon." Also, auf deiner Außenterrasse und hole mir einen leckeren Kaffee ab. Manuel: [1:05] To go oder für auf dem Balkon? Cari: [1:14] Zum Auf-dem-Balkon-Trinken. Manuel: [1:17] Sehr gerne. Cari: [1:18] Oh, das wird jetzt schwierig hier für unser Transkriptions-Team, und zwar Folgendes: zum Auf-dem-Balkon-Trinken ist ein substantiviertes Verb. Man kann ja aus einem Verb ein Substantiv machen, zum Beispiel: Ich bin gerade … ach nee. Manuel: [1:38] Am Fahrradfahren. Cari: [1:39] Das ist eigentlich ein, das ist ein völlig falsches Beispiel, aber ich bin gerade beim Lesen. Das heißt ja "bei dem Lesen" und dann ist das ein Substantiv. Und zum Auf-dem-Balkon-Trinken, das habe ich mal, so was habe ich mal versucht zu transkribieren für Seedlang, das ist sehr schwierig. Wie würdest du das schreiben, Manuel? Manuel: [1:59] Ich würde schreiben, alles auseinander, zum, auf, dem, Balkon groß und dann trinken klein. Cari: [2:11] Ja, das ist nämlich jetzt die Frage, weil eigentlich ist zum Trinken, das Trinken ist dann ein Substantiv, substantiviert: Zu dem Auf-dem-Balkon-Trinken. Also das Trinken hat jetzt einen Artikel bekommen, dann muss das Trinken groß, aber das, was davor ist, gehört eigentlich auch zu dem Substantiv. Und eigentlich musst du das dann in einem, als einzelne Wörter mit Bindestrich schreiben, glaube ich. Das ist aber auch umstritten. Manuel: [2:36] Oder komplett zusammen, wie zum Beispiel "beim Deutschlernen" schreibe ich immer zusammen und "beim Fahrradfahren" schreibe ich immer zusammen in einem Wort groß. Cari: [2:47] Richtig. Da ist das nämlich so, dass dann tatsächlich ein Substantiv mit einem Verb zu einem substantivierten Superverb oder Supersubstantiv verschmilzt. Manuel: [2:58] Welches Level ist das von, in, auf der A1, A2, B1, B2, C1, C2? (D1.) Ist es schon D1?Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 12
29 min
108: Der goldene Herbst
Das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl steht fest und auch in Europa sind viele Menschen darüber erleichtert. Unsere Hörerin Beatrice hat nach dem Feiern einen Kater und fragt: "Woher kommt dieser Ausdruck? Ist damit eine männliche Katze gemeint?" Wir beantworten diese Frage und widmen uns dann dem Thema "Jahreszeiten". Obwohl wir nicht abschließend erklären können, warum es diese überhaupt gibt, stellen wir fest: Der Herbst ist schön. Transkript und Vokabeln Werde ein Easy German Mitglied und du bekommst unsere Vokabelhilfe, ein interaktives Transkript und Bonusmaterial zu jeder Episode: easygerman.org/membership Follow-up: US-Wahlergebnis Van Jones fights back tears: Result shows character matters (YouTube) etwas aus den Angeln heben (Wiktionary) How Democracies Die (Amazon) Election Results 2020: Last Week Tonight with John Oliver (YouTube) Ausdruck der Woche: einen Kater haben Woher kommt der Kater? Auf den Spuren des Katers (FAZ) Unsere Patreon-Umstellung Liebe Easy German Mitglieder: Bitte aktualisiert eure Mitgliedschaft auf Patreon! Noch kein Mitglied? Hier gibt es mehr Infos. Hast du ein Feedback zur Episode? Schreib uns einen Kommentar auf Patreon oder unter den Show Notes! Transkript Intro Cari: [0:16] Montagmorgen. Tanzt du auch schon auf den Tischen, Manuel? Manuel: [0:20] Nee, so früh noch nicht, erst später in der Woche. Cari: [0:25] Heute bist du mal derjenige, der … Bist du nicht normalerweise der, der montags morgens oder überhaupt morgens die bessere Laune von uns beiden hat? Manuel: [0:36] Ja. Ich bin eigentlich ganz gut drauf morgens. Du nicht oder was? Cari: [0:40] Doch. Normalerweise geht es so, ne, wenn ich aufwache … Heute Morgen wurde ich durch einen Anruf von Bosch geweckt. Manuel: [0:47] Oh, die Firma Bosch hat sich gemeldet oder Herr Bosch oder Frau Bosch persönlich? Cari: [0:51] Bosch persönlich. Ich … aber nicht ich, weil ich habe ja mein Handy aus, wie ich ja gerade schon in der Vorbesprechung erzählt habe. Mein Handy ist immer leise. Ich hasse das, wenn mein Handy klingelt, mich stört das. Und bei Janusz ist das so, der kriegt das nicht hin, sein Handy leise zu machen. Bei ihm ist das Handy immer laut und es kommt öfters vor, dass wir morgens durch irgendwelche Anrufe geweckt werden von Firmen, von irgendwelchen Umfrage-Instituten und dann klingelt es immer so richtig laut. Und nicht nur, dass es laut klingelt, Janusz geht dann auch noch dran, während er schläft. Ich hasse das. Manuel: [1:28] Während er schläft? Cari: [1:30] Ja, dann wacht er auf, geht direkt dran und heute Morgen, ich habe nur so echt das Kissen mir da über den Kopf gezogen. Und irgendwann höre ich Janusz sagen: "Moment, da müssen Sie mit meiner Frau sprechen." Da habe ich gesagt: "Nee, ich spreche jetzt mit gar keinem." War das unfreundlich? Manuel: [1:49] Nee, das ist völlig in Ordnung. Also mein Telefon ist nachts auf "Do Not Disturb" — bitte nicht stören — und wenn ich das morgens anmache, sind da mal viele Nachrichten in unseren diversen Chats, aber … Cari: [2:04] Das wäre schön, wenn du das Janusz mal zeigen könntest, diesen DND-Mode. Und ich habe es schon ein paar Mal versucht, ich mache das dann aber auch selber auf "Leise", aber er stellt das dann immer wieder um, ich weiß nicht warum. Es ist auf jeden Fall ein Graus bei uns. Follow-up: US-Wahlergebnis Manuel: [2:19] Ja, kein Graus hingegen ist in Amerika. Cari: [2:24] Das ist ja eine tolle Überleitung, Manuel. Manuel: [2:26] Gute Überleitung, danke danke. Amerika hat gewählt, Amerika hat sich entschieden und wir können endlich aufhören, ständig über die Politik von Amerika zu sprechen. Oder vielleicht noch zwei Monate, müssen wir jetzt gucken, was noch passiert. Cari: [2:41] Na ja, jetzt können wir ja, ich finde, jetzt können wir wieder uns über die normalen Dinge beschweren, also, die Sachen, die schon immer zwischen Europa und den USA ein Konflikt waren zum Beispiel, die sind, die re… werden jetzt wieder in den Vordergrund rücken und da können wir uns jetzt wieder auf einem normalen politischen Niveau unterhalten. Ihr hört es schon, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer: In Europa ist die Stimmung erleichtert, so wie bei vielen Leuten in den USA. Das war ja eine Party, Manuel. Hast du das gesehen?Support Easy German and get interactive transcripts, live vocabulary and bonus content: easygerman.org/membership
Nov 10
28 min
Load more